handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

02./03.04.2016

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2016

Spielberichte vom Wochenende 02. und 03.04.16
Sa 02.04.16 Frauen Bayernliga TSV Winkelhaid - HSV Bergtheim 22:34 (14:11)


Anika Schurr bringt Bergtheim in die Spur


Neben den langfristigen Ausfällen von Hämmerlein und Krone musste Bergtheim im Spiel beim Tabellenletzten Winkelhaid auch noch auf Oßwald und Riedel verzichten. Da vor Spielbeginn auch noch Brezina über Übelkeit klagte und kaum einsetzbar war, stand Trainerin Franziska Kreisel gerade mal eine Auswechselspielerin zur Verfügung. Während Winkelhaid bis in die Haarspitzen motiviert startete und überraschend stark agierte, lief bei Bergtheim nicht viel zusammen. Die Abwehr wirkte etwas löchrig und weil man im Angriff seine Möglichkeiten nicht konsequent nutzte, kam man schnell ins Hintertreffen. In der 26. Minute lag Bergtheim schon bedrohlich beim 14:8 mit 6 Toren in Rückstand, konnte aber zu mindestens Dank der rechten Seite mit Hofmann und Renner zur Halbzeit noch verkürzen. In der Pause besannen sich die Damen auf ihre Fähigkeiten und gingen mit einer anderen Einstellung und Körpersprache in die 2. Halbzeit. Angeführt von einer bärenstarken Anika Schurr, die mit ihren Treffern den HSV in Front brachte und in der Folge gut Regie führte, ging Bergtheim in Führung. Mit einer kurzen Deckung für die wurfstarke Alina Erdmann verlor das Spiel der Gastgeberinnen deutlich an Wirkung während im Gegenzug insbesondere Gerdes und Vinke Tor auf Tor erzielten. Winkelhaid ging immer mehr die Luft aus und so kam Bergtheim doch noch zu einem standesgemäßen Ergebnis. Trainerin Kreisel gab eine fast philosophische Erklärung ab. „Der Erfolg beim Handball hängt stark vom Kopf ab. Du musst daran glauben, dass du besser bist und dann dafür sorgen, dass es wirklich so ist.“

Es spielten: Nina Tucher (TW), Tanja Bausenwein (4), Annika Brezina, Martina Gerdes (8), Carina Hofmann (3), Julia Koß (5/3), Anna Renner (4), Anika Schurr (5), Wiebke Vinke (5).


Sa 02.04.15 Damen LL-Nord HC Ingolstadt – HSV Bergtheim 34:27 (13:13)
30 gute Minuten langen Bergtheim 2 nicht

Beim Tabellenfünften Ingolstadt begannen Bergtheims Damen 2 sehr konzentriert und konnte, auch Dank eines recht fehlerhaften Spiels der Gastgeberinnen das Spiel ausgeglichen gestalten. Insbesondere Lisa Seibert brillierte mit zahlreichen Gegenstoßtoren. Nach dem Seitenwechsel konnte Ingolstadt seine Fehlerquote deutlich senken und spielte nun mit viel Druck während Bergtheim etwas abbaute. Weil man aber nie aufgab, gelang nach einem 10-Torerückstand (20:30) noch ein wenig Ergebniskorrektur, an der 27:34 Niederlage war nicht zu deuteln.

Es spielten: Anne Wagner (TW), Marie-Lena Deckert (1), Eva Fröhling (4), Franziska Frosch,
Jana Nolte (1), Anna-Lena Paech (3), Pia Rösner, Lisa Seibert (11), Eva Weber,
Simone Weber (7/1)


So 03.04. Damen BK-Nord TSV Waigolshausen - HSV Bergtheim 3 16:13 (8:7)
Damen 3 zum Saisonabschluss erfolgreich

Mit 16:13 gelang unseren Damen 3 zum Saisonende in Waigolshausen ein erfolgreicher Abschluss. In den sehr kampfbetonten Spiel zeigten alle im kämpferischen Bereich vorbildlichen Einsatz. Die Abwehr stand gut, während es Beim Passspiel nach vorne doch einige Unsicherheiten gab. Im Angriff war Lena Wirsching mit 7 Treffern am wirkungsvollsten im Abschluss. Herzlicher Dank geht an Stefan Adrio, der die Mannschaft für die verhinderte Franziska Kreisel optimal betreute.
Es spielten: Rachel Wagner (TW), Christina Drescher (1), Katharina Erhard (1), Selina Klein(2),
Jana Neuhöffer, Rica Rösner (1), Lena Wirsching (7/3), Fabienne Wolz (3), Johanna Steigleder (1)

HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü