handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

03./04.03.2018

Spielberichte > Saison 2017/2018

Spielberichte vom Wochenende 03. und 04.03.18
Sa 03.03.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – HaSpo Bayreuth 31:30 ( 13:15 )


Spielberichte vom Wochenende 03. und 04.03.18
Sa 03.03.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – HaSpo Bayreuth 31:30 ( 13:15 )


Bergtheims Damen gewinnen packendes Spiel gegen Bayreuth

Nach einem, vor allem in der Endphase nervenaufreibenden Spiel konnten sich Bergtheims Damen gegen Bayreuth mit 31:30 durchsetzen. Da sowohl Dachau (unter der Woche) als auch Würm-Mitte gegen den 1. FC Nürnberg verloren, gibt das für Bergtheim wieder ein wenig Luft im Titelkampf. Bergtheim erwischte den besseren Start und konnte sich einen leichten Vorsprung erarbeiten. Der aber hielt nicht lange stand weil sich zum einen die Gäste schnell in Form brachten und es bei den Gastgeberinnen speziell im Abschluss an Präzision haperte. So entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bei dem die Führung mehrfach wechselte. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild der ersten Spielhälfte. Bayreuth konnte sich auf 3 Tore absetzen aber kurze Zeit später lag Bergtheim wieder mit einem Tor vorn. Zwischenzeitlich hatte Trainer Moritz Kreisel eine enge Deckung für die starke Bayreuther Schützin Kim Koppold verordnet und hier erfüllte Anna Zimmer eine zwar intensive aber auch erfolgreichen Job. In der mehr als spannenden Endphase führte Bergtheim in der 56. Minute mit 30:28, konnte aber den Ausgleich von Bayreuth in der 58. Minute nicht verhindern. Entscheidend in dieser Phase war, dass Bergtheim zu diesem Zeitpunkt die Nerven behielt, denn eine 22-Minutenstrafe für Gerdes schwächte das Team personell und dann vergab die sonst recht erfolgreiche Koß einen Siebenmeter. 5 Sekunden vor Spielende war es dann Anika Schurr vorbehalten, den Siegtreffer zu erzielen. „Wir haben insgesamt verdient gewonnen aber zu viele Gegentore zugelassen. Das hat für unnötige Aufregung gesorgt. Ich bin aber zufrieden mit der kämpferischen Einstellung meines Teams“ äußerte sich Trainer Kreisel nach der Partie.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (2), Martina Gerdes (11/2), Julia Koß (9/2), Carina Halbig (1), Lilith Reichert (1), Anna Renner (2), Franziska Schlosser, Anika Schurr (3), Ronja Schwalbe, Anna Zimmer (2)


Sa. 03.03.18 Damen LL-Nord HSV Bergtheim 2 – HC Sulzbach/Rosenberg 20:24 (9:11)
Bergtheim 2 verteilt Geschenke

Mit einer nicht unbedingt nötigen 20.:24 Niederlage versäumten es Bergtheims Damen 2, sich im vorderen Mittelfeld zu etablieren. Zwar konnte man die erste Spielhälfte ausgeglichen gestalten, von Anfang an aber zeigten sich Nachlässigkeiten in der Abwehr und auch im Angriff wurden durch unkonzentriertes Spiel viele Ballbesitze leichtfertig abgegeben. So kam man in der zweiten Spielhälfte in einen 4-Torerückstand der bis zum Abpfiff nicht ausgeglichen werden konnte. Eine Zuschauerin drückte ihre Eindrücke zum Bergtheimer Spiel mit dem Satz „Das war weder Fisch noch Fleisch“ aus und scheinbar hatte sie recht damit.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Maren Weiler (TW), Anne Hümpfner (TW), Manolya Cam (2), Eva Fröhling (3), Tina Hartl (5), Jana Nolte, Lilith Reichert (2), Pia Rösner (1), Sandra Schaller (1), Franziska Schlosser (3), Eva Weber, Simone Weber (3)


Sa. 03.03.18 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – TSV Pfändhausen 17:7 ( 10:4 )
Damen 3 verteidigen Tabellenführung

Mit einem 17:7 Erfolg verteidigen die Damen 3 die Tabellenführung der Bezirksklasse. Die Abwehr stand gut und ließ nicht viel zu und auch die sonst häufig auftretenden technischen Fehler waren minimiert. Lediglich im Abschluss gab es noch zu viele Fehlwürfe aber auch das hat sich unter Trainer Stefan Adrio deutlich verbessert. Als besondere Achse zeigten sich Gerlinde Lichtlein und Anne Fleischmann. Gerlinde, die im Tor aushalf leitete zahlreiche Gegenstöße perfekt ein und Anne verwandelte die Pässe in Tore.
Es spielten: Gerlinde Lichtlein (TW), Manolya Cam (3), Christina Drescher, Katharina Erhard (2), Anne Fleischmann (9), Carmen Krabs (2), Jana Neuhöffer, Sina Peschke (1/1), Rica Rösner, Larissa Uhl


Sa. 03.03.18 Herren BK N HSV Bergtheim – TSV Bergrheinfeld 18:22 ( 10:14 )
Herren zeigen im entscheidenden Moment Nerven

Eigentlich zeigten unsere Herren wieder einmal eine ordentliche Leistung um sich dann am Ende nicht zu belohnen. Beim 18:24 Gegen Bergrheinfeld lief das Spiel recht ausgeglichen aber in den entscheidenden Minuten spielten die Nerven so manchen Streich und man vergab die Möglichkeit, einen Sieg einzufahren.


Es spielten: Rafet Cam, Kevin Fleischmann (1), Sebastian Fleschütz (3), Moritz Kreisel (TW), Nico Kröckel (3), Jonas Lazarus, Timo Müller (7), Joel Nolte (3), Frederik Peter (1), Kai Rösner, Florentin Spies

Sa. 03.03.18 C-Jgd.wbl. ÜBOL N HSV Bergtheim – MTV Stadeln 20:21 ( 10:10 )
Wbl. C-Jugend verliert nach großem Kampf äußerst knapp

Zwar musste unsere weibl. C-Jugend eine knappe 20:21 Niederlage gegen den schon feststehenden Meister Stadeln hinnehmen, konnte aber nach einer großen Mannschaftsleistung mit erhobenen Haupt das Spielfeld verlassen. Die Trainerinnen Köhler und Lichtlein waren im Nachhinein voll des Lobes über die Einstellung den den Teamgeist ihrer Truppe. Dabei hatte man auf die erfolgreichste Schützin Hannah Lichtlein verzichten müssen weil die mit der BHV-Auswahl bei einer DHB-Sichtung war und auch Hanna Faulhaber und Marie Göbel waren nicht an Bord. Gerade hier aber zeigte sich, wie viel Substanz in der Mannschaft steckt und was sich daraus entwickeln kann, wenn alle am Ball bleiben. Mit diesem Spiel hat man als Tabellenzweiter die Saison beendet.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Romina Dees (1), Sophia Dinkel (7), Emilie Endres (2), Joelina Heydenreich, Sina Schömig (3), Elisa Ulrich (3), Sina Weigand (4)

So. 04.03.18 E-Jgd.wbl. Turnier in Bergtheim
Wbl. E-Jugend auf einem guten Weg

Gut verlief das E-Jugendturnier in Bergtheim und dabei bot unser Team wieder eine gute Leistung. Eigentlich sollte das Wort Leistung in Verbindung mit E-Jugendlichen gar nicht verwendet werden denn sie befinden sich im Aufbau der Grundausbildung und sollten vor allem Spaß und Freude am Spiel haben. Wenn dann Zug um Zug das Zusammenspiel besser wird, wenn die Abwehr in den 1:1 Situationen immer mehr Sicherheit bekommt, dann ist das genau die Entwicklung, die wir uns altersmäßig wünschen. Trainerin Michaela Weingart leistet hier beste Arbeit.


Es spielten: Amelie Bernhard, Victoria Braun, Rosalie Büttner, Charlotte Dees, Jasmina Heydenreich, Nahla Küffen, Lisa Manger, Sophie Mayer, Nele Nolte, Lena Rutka, Antonia Voit, Svea Weingart.



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü