handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

05./06.12.2015

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2015

Spielberichte vom Wochenende 05. und 06.12.15

Sa 05.12.15 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – TSV Ottobeuren 32:28 (14:16)


Personelle Probleme in Bergtheim zeigten Wirkung


Nach den zahlreichen Ausfällen mussten die Damen des HSV Bergtheim beim Heimspiel gegen Ottobeuren auch noch aus beruflichen Gründen auf seinen Motor Anika Schurr verzichten und es bedurfte in den letzten Spielminuten einer besonderen Energieleistung, die Partie für sich zu entscheiden. Zwar konnte der HSV mit 3:0 in Führung gehen aber von Anfang an merkte man, dass die neu formierte Abwehr nicht harmonierte. Unsicherheit zog sich durch die ganze Mannschaft und so waren auch die Angriffsleistungen mit vielen technischen Fehlern durchwoben und wenig effektiv. Die Gäste dagegen zeigten, dass sie eigentlich besser sind als es der 10. Tabellenplatz vermuten lässt und brachten mit viel Druck im Angriff die Bergtheimer Defensive von einer Verlegenheit in die andere. Ergebnis war für die Heimsieben ein 14:16 Rückstand zur Halbzeit. Alle aufbauende Worte von Trainer Stephan Dinkel schienen in der Luft zu verpuffen und schnell lag man mit 5 Toren in Rückstand. Noch einmal versuchte es Dinkel mit einer defensiveren Einstellung der Deckung und plötzlich lief es besser. Nachdem man bereits fünf Siebenmeter vergeben hatte, übernahm Martina Gerdes Verantwortung und verwandelte alle weiteren Strafwürfe. Trotz der nun besseren Einstellung war der Weg zum Ausgleich sehr mühsam und dauerte bis zur 54. Minute, ehe man den Ausgleich (27:27) hergestellt hatte. Schließlich war es Anna Renner, die in den letzten Minuten mit ein paar starken Aktionen die nötigen Tore zum 32:28 Sieg sicherstellte. „Meiner Mannschaft sah man heute an, dass sie durch die Ausfälle verunsichert war aber mit etwas Glück und Herz gelang, es das Spiel ins positive zu biegen“ resümierte nach der Partie Trainer Dinkel.

HSV Bergtheim: ><Nina Tucher (TW), ><Mona Oßwald (TW), ><Tanja Bausenwein (3), ><Annika Brezina (5/2), ><Martina Gerdes (9/6), ><Lisa Seibert, ><Carina Hofmann (6), > <Julia Koß, ><Anna Renner (4), ><Lena Riedel (5), ><Nina Thoben,
><Svenja Winheim


Sa 05.12.15 Damen LL-Nord HSV Bergtheim 2 – SG Schwabach/Roth 21:30 (13:14)
Rumpfteam von Bergtheim 2 ging am Ende die Luft aus


Zwar unterlagen Bergtheims Damen 2 gegen den Tabellendritten Schwabach/Roth mit 21:30, gut 40 Minuten gelang es, das Spiel offen zu halten und eine gute Partie abzuliefern. Mit Tina Hartl (beruflich) und Lisa Seibert (Damen 1) musste das Team von Silvester Kreisel auf die zwei aktuell erfolgreichsten Torschützinnen verzichten. In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein von beiden Seiten schön und schnell geführtes Spiel. Nach der Halbzeit gelang es dem HSV, bis zum 15:16 mitzuhalten, dann machte sich Dank fehlender Wechselmöglichkeiten Substanzverlust bemerkbar und die Gäste setzten sich sukzessive ab. „Ich bin eigentlich mit der Leistung meines Teams zufrieden, sie haben ihr bestes gegeben und mit kompletter Mannschaft wäre sicher mehr drin gewesen. Am Ende war das Ergebnis ein wenig zu hoch“ verlautete Kreisel nach dem Spiel.

Es spielten:

Anne Wagner (TW), Rachel Wagner (TW), Marie-Lena Deckert (1), Julia Koß, Eva Fröhling (3), Pia Rösner, Franziska Schlosser (6), Eva Weber (2), Simone Weber (5/2), Svenja Winheim (4)




Sa. 05. 12. Damen BK-Nord HSV Bergtheim 3 – MHV Schweinfurt 2 17:10 (9:4)
Na also, es geht doch

Nach drei Niederlagen, die mehr oder weniger der Wurfschwäche unserer Damen 3 geschuldet war, gab es jetzt mit einem 17:10 den ersten und auch verdienten Erfolg der Saison. Mit Jana Nolte und Lena Wirsching kam mehr Druck ins Angriffsspiel und das zahlte sich am Ende aus.


Es spielten: Rachel Wagner (TW), Christina Drescher (1), Selina Klein (2), Carmen
Krabs (3), Jana Neuhöffer, Jana Nolte (3), Sina Peschke (1), Annalena
Röding (1), Rica Rösner, Lena Wirsching (3), Fabienne Wolz (1)


Sa. 05.12. C-Jgd.wbl. BL NW 2 HSV Bergtheim – TG Höchberg 27:20 (12:11)
wbl. C-Jugend wie alter Wein – „sie werden immer besser“

Richtig angetan zeigte sich Trainerin Gerlinde Lichtlein von ihrem Team. Die Mädels werden immer besser, sowohl die Abwehr als auch der Angriff zeigten sich äußerst beweglich. Besonders im Spiel nach vorne sieht man gutes Passspiel und auch in der Durchsetzung am gegnerischen Kreis zeigen sich deutliche Fortschritte. „Alle haben sich toll in das Spiel eingebracht“ erklärt Lichtlein nach dem Spiel, „besondere Freude bereitet Eileen Rahner, die in jeder Partie eine zuverlässige Torschützin ist“.


Es spielten: Hanna Hufnagel (TW), Ida Göbel, Antonia Kraiß (1), Hannah Lichtlein
(11), Naemi Nolte (4), Eileen Rahner (7), Sophia Dinkel (4), Sina
Weigand

So. 06.12. E-Jgd.wbl. Bezirksturnier in Bergtheim
Gelungenes E-Jugend - Turnier

Als rundum gelungen darf man das, vom HSV Bergtheim organisierte weibl. E-Jugend-Turnier bezeichnen. Die 5 teilnehmenden Teams der TG Würzburg, des TSV Lohr, der HSG Pleichach, der DJK Rimpar und des HSV schenkten sich nichts und boten einige gute Ansätze. Unsere HSV-Mädchen ließen jede Menge Einsatz erkennen und zeigten viel Teamgeist. Ein schön verlaufenes Turnier mit einem großen Danke-Schön an alle Helfer/innen und Kuchenbäcker/innen.

Es spielten: Paula und Hannah Lammert, Lisa Scholze, Janna Bauer, Emma
Schlereth, Lena Rutka und mit Genehmigung Tobias Fuchs


Es spielten: Lara-Patricia Gador (TW), Manolya Cam, Linda Förtsch, Ida Göbel,
Lorena Königer, Antonia Kraiß, Hannah Lichtlein, Naemi Nolte, Eileen
Rahner, Carolin Steigleder



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü