handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

07.04.2018

Spielberichte > Saison 2017/2018

Spielberichte vom Wochenende 07.04.18
Sa 07.04.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – TSV Ottobeuren 33 : 26 (16 :17)
Bergtheim mit deutlichem Erfolg

Nach einem gegen Spielende 10-Torevorsprung (33:23) gewannen die Damen von Bergtheim gegen Ottobeuren mit 33:26. Mit der gleichzeitigen Niederlage von Würm-Mitte im Fichtelgebirge, übernahm man zwar dank des besseren Torverhältnisses wieder die Tabellenspitze, wird aber bei Punktgleichheit auf Grund des schlechteren direkten Vergleichs auf Platz 2 zurück gesetzt. Da Würm-Mitte seine beste Spielerin Belma Beba mit Disqualifikation verlor, darf man auf die letzten 3 Spiele gespannt sein. Im Spiel gegen Ottobeuren lag Bergtheim in der ersten Spielhälfte zwar bis kurz vor der Halbzeit in Front, weil es aber der Abwehr an Stabilität fehlte und auch der Angriff zu viele technische Fehler produzierte, hielten die Gäste das Spiel offen und konnten sogar mit einem 17:16 in die Pause gehen. Trainer Moritz Kreisel stellte in der 2. Spielhälfte seine Abwehr defensiver ein forderte mehr Konzentration im Spiel. Das setzte sein Team um und da sich Torfrau Pia Kunzmann enorm steigerte, hatte man schnell wieder die Kontrolle über das Spiel. Konsequenz der verbesserten Leistung war eine Führung, die Zug um Zug ausgebaut wurde. Am Ende wurde es ein deutlicher Sieg den Trainer Kreisel mit dem einfachen Satz „Ich bin zufrieden“ dokumentierte.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Nina Tucher (TW), Martina Gerdes (2), Julia Koß (9/4), Carina Halbig, Anna Renner (5), Anika Schurr (4), Ronja Schwalbe (1), Lisa Seibert (6), Anna Zimmer (3), Franziska Schlosser, Rosalie Deckert (1), Lilith Reichert (2), Michaela Lehnert

Zuschauer: 220

Schiedsrichter: Langner/Liebsch (Weitramsdorf/Hammelburg)

Spielfilm: 4:1 – 8:4 –11:11 – 14:11 – 16:15 – 16:17 - HZ
22:17 – 27:20 – 33:23 – 33:26


Sa 07.04.18 Damen LL-Nord HSV Bergtheim 2 – HSG Kunstadt/Weidhausen 17:24 (7:14)
Bergtheim 2 müssen Heimpleite verdauen

Mit einer völlig unerwarteten 17:24 Niederlage gegen die bereits als Absteiger feststehenden Mannschaft aus Kunstadt/Weidhausen haben Bergtheims Damen 2 einen Sprung nach vorne verpasst. Während die Gäste mit großem Engagement ein gutes Spiel aufzogen wirkte Bergtheim unkonzentriert und leistete sich jede Menge Fehler. Die Abwehr stand wackelig und der Angriff leistete sich serienweise Fehlwürfe. Am Ende war der Sieg für Weidhausen die logische Konsequenz ihrer Einsatzfreude und ein trauriger Tag für Bergtheims Damen.

Es spielten: Maren Weiler (TW), Anne Hümpfner (TW), Manolya Cam (1), Rosalie Deckert (2), Eva Fröhling (3), Tina Hartl (5), Jana Nolte (1), Lilith Reichert (1), Pia Rösner (2), Sandra Schaller, Simone Weber (2/2)




HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü