handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

08.12.2018

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 08. und 09.12.18
Sa 08.12.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – HC Erlangen 22:40 (11:20)


Erlangen wird in Bergtheim Favoritenrolle gerecht

Mit einer deutlichen 22:40 Niederlage unterlagen Bergtheims Damen recht deutlich dem HC Erlangen. Trotzdem wäre es unfair, von einer Klatsche zu sprechen denn die Heimsieben hat sich im Rahmen ihrer personellen Situation so gut wie möglich verkauft. Der spielerischen Überlegenheit der Gäste setzte Bergtheim viel Kampfgeist entgegen. Damit gelang es, die ersten 15 Minuten das Spiel ausgeglichen zu gestalten aber das konnten man erwartungsgemäß nicht über die gesamte Spielzeit halten. Erlangen begann sich Zug um Zug abzusetzen und bereits zur Halbzeit eine Vorentscheidung zu erarbeiten. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte die Gastmannschaft und baute den Vorsprung sukzessive aus. Trainer Moritz Kreisel gab nach dem Spiel seine Kurzanalyse ab. „Es mag wundersam klingen wenn ich bei dem Ergebnis meine Mannschaft lobe aber sie hat versucht, all das was möglich war einzubringen, sie haben nie aufgegeben und sie haben Willen und viel Teamgeist gezeigt. Erlangen ist derzeit eine Nummer größer und das muss man akzeptieren. Deswegen werden wir die Niederlage nicht dramatisch sehen, es stehen andere Spiele an, wo man punkten muss.“

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Tanja Bausenwein (6), Manolya Cam, Martina Gerdes (1), Carina Halbig (2), Tina Hartl (2), Michaela Lehnert (1), Ronja Schwalbe (3), Lisa Seibert (3), Svenja Winheim (4/4), Anna Zimmer


Sa 08.12.18 Damen BOL HSV Bergtheim 2 – TG Heidingsfeld 36:25 (16:14)
Damen 2 belohnen sich für gute zweite Halbzeit

Nach einer Leistungssteigerung im 2. Spielabschnitt kamen unsere Damen 2 zu einem überzeugenden 36:25 Sieg gegen Heidingsfeld. In der ersten Halbzeit war das Spiel lange ausgeglichen, weil unsere Abwehr nicht kompakt stand und den Gästen dadurch erfolgreiche Abschlüsse gewährte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild, die Defensive arbeitete viel effektiver und das ermöglichte es dem Angriff, über Gegenstöße oder schnelles Passspiel wirksam abzuschließen. Heidingsfeld hatte dem nicht mehr viel entgegen zu setzen, insbesondere zeigte sich, dass das von unseren Damen praktizierte Laufspiel ohne Ball äußerst effizient war.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (4), Eva Fröhling (12/7), Carina Halbig (8), Jana Nolte (5), Pia Rösner (2), Sandra Schaller (3), Nina Thoben, Eva Weber (2)


Sa. 08.12.18 Herren BK N HSV Bergtheim – Schweinfurt III 19:20 ( 9:10 )
Fehlende Treffsicherheit verhindert möglichen Erfolg

Nach dem Sieg letzte Woche, hätten unsere Herren gegen Schweinfurt den nächsten folgen können aber fehlende Treffsicherheit führte zur knappen 19:20 Niederlage. Während Bergtheims Abwehr viel Kampfeinsatz zeigte und Stefan Adrio eine überragende Leistung im Tor ablieferte, fehlte es dem Angriff an Genauigkeit im Abschluss. Chancen waren genug da aber 30 Würfe ohne Erfolg sind die bereits angedeutete Erklärung, warum man am Ende etwas unglücklich mit leeren Händen da stand.


Es spielten: Stefan Adrio (TW), Benjamin Kreisel (TW), Rafet Cam, Kevin Fleischmann (2), Moritz Kreisel (1), Nico Kröckel (1), Jonas Lazarus (8), Joel Nolte (3), Frederic Peter (1), Kai Rösner, Tim Rösner (3), Florentin Spies

So. 09.12.18 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW TSV Lohr - HSV Bergtheim 14:26 ( 7:11 )
Wbl. B-Jugend entführt verdient beide Punkte aus Lohr

Mit einer, von Anfang an hoch konzentrierten Vorstellung fuhr unsere wbl. B-Jugend in Lohr einen ungefährdeten 26:14 Sieg ein. Die Abwehr stand sehr sicher und ließ dem Angriff der Gastgeberinnen wenig Spielraum zur Entfaltung. Mit sicherem Spielaufbau unter Führung von Spielmacherin Sina Weigand kam der Angriff immer wieder zu erfolgreichen Abschlüssen. Gegen Lohrs offensive Deckung gelang es besonders Naemi Nolte, sich mit gekonnten Aktionen durchzusetzen. Insgesamt ein souveräner Auftritt der gesamten Mannschaft und es ist zu wünschen, dass das Team den Schwung für die schwere Auswärtspartie in Gunzenhausen kommende Woche mitnehmen kann.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW),Jule Aumeier (1), Romina Dees (1), Sophia Dinkel (2),Hannah Faulhaber, Hanna Hufnagel, Antonia Kraiß, Hannah Lichtlein (5),Naemi Nolte (8),Sina Schömig (2),Sina Weigand (7/5)

So. 09.12.18 C-Jgd.wbl. LL N TSV Ismaning - HSV Bergtheim 22:33 ( 13:17 )
wbl. C-Jugend überzeugt in Ismaning

Nach einem überzeugenden Auftritt entführte unser weibl. C-Jgd. mit 33:22 beide Punkte aus Ismaning und bleibt damit Tabellenzweite der Landesliga. Der Start in das Spiel war etwas zäh und unser Team brauchte einige Zeit, um in die Gänge zu kommen. Ab der 20. Minute gelang es dann, sich langsam einen Vorsprung zu erarbeiten und mit 17:13 in die Pause zu gehen. Im 2. Spielabschnitt baute unsere C-Jugend den Vorsprung immer weiter aus wobei Melissa Hummel an diesem Tage eine überragende Partie ablieferte und 17 (!) Treffer erzielte. Auch Elisa Ulrich, die besonders mit einer starken Leistung in der Abwehr glänzte konnte sich immer wieder erfolgreich am Kreis durchsetzen. Es wäre jedoch falsch, den Erfolg an den beiden Mädchen auszurichten denn auch die anderen im Team bringen ihre Leistung und Trainerin Gerlinde Lichtlein formuliert das mit dem bekannten Satz: „Nur gemeinsam sind wir stark“ !

Es spielten: Marie Göbel (TW), Vivian Böttner, Emilia Endres, Melissa Hummel (17), Hannah Lammert (1), Paula Lammert (2), Emilia Reinel (4), Elisa Ulrich (7), Sophia Weippert (2)

Sa. 08.12.18 D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – SG Dettelbach/B. 14:20 (8:10 )
Wbl. D-Jugend überzeugt trotz Niederlage

Es ist ein wiederkehrender Hinweis in den Spielberichten der Saison, dass unsere weibliche D-Jugend, bei der auch immer wieder E-Jugendliche mitwirken, gegen körperlich überlegene Gegnerinnen spielt. So auch gegen den Tabellenzweiten Dettelbach/B., wo man sich am Ende mi 14:20 geschlagen geben musste. Dass man trotz der Niederlage zufrieden war lag an der Einstellung unserer Mädchen, die Einsatz und spielerische Elemente zeigte und das Spiel bis zur Halbzeit offen halten konnte. Salome Marx half dabei mit e iner starken Torwartleistung mit. Nach dem Wechsel setzte sich dann Kraft und Robustheit durch und die Gäste holte sich die Punkte.


Es spielten: Salome Marx (TW), Rosalie Büttner, Melina Göbel, Jasmina Heydenreich, Jule Kretz (3), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (2), Lisa Manger, Nele Nolte (6/1), Lena Charlotte Rutka (3)



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü