handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

09.02.2019

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom 05. - 10.02.19
Sa 09.02.19 Frauen Bayernliga MTV Stadeln - HSV Bergtheim 27:30 (9:13)
Bergtheims Qualität setzte sich durch

Mit 30:27 konnten Bergtheims Damen 1 nicht nur 2 wichtige Punkte in Stadeln einfahren sondern sich gleichzeitig damit um zwei Plätze nach oben schieben. Die Partie lief fast 20 Minuten recht ausgeglichen ehe es Bergtheim gelang, einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten und bis zur Halbzeit auf 4 Tore (13:9) auszubauen. Von Anfang an war ein starker Teamgeist zu erkennen, jede sprang für die andere ein und man konnte den Willen zum Sieg in jeder Sekunde spüren.
Auch wenn man wieder einmal zahlreiche Chancen liegen ließ, hatte das keinen negativen Einfluss weil man hoch motiviert sein Ziel verfolgte. Nach dem Seitenwechsel blieb der HSV immer eine Nasenspitze vorn und wenn die Gastgeberinnen gefährlich nahe kamen, konnte man stets kontern. Torfrau Pia Kunzmann bestätigte ihre gute Form und auch eine zeitweise Umstellung von Trainer Moritz Kreisel auf 2 Kreisspielerinnen sorgte in der Stadelner Defensive für viel Unruhe. Am Ende ein wichtiger aber auch verdienter Sieg bei dem die Damen nicht nur Willen sondern auch entsprechende Präsenz zeigten. Ein Sonderlob gab es für die mitgereisten Fans, die das Team 60 Minuten lang unterstützten. Geht man in der kommenden Woche mit der gleichen Einstellung und Elan zuhause gegen Nürnberg zur Sache, könnte man einen großen Schritt nach vorne tun.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Tanja Bausenwein (4), Martina Gerdes (6), Tina Hartl, Katharina Kögel, Michaela Lehnert (3), Lilith Reichert, Anna Renner (1), Ronja Schwalbe (4), Lisa Seibert (8), Svenja Winheim (4/4)


Di. 05.02.19 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW SG Dettelbach/B. - HSV Bergtheim 15:17 (5:10)
Anna-Lena Fehrenz hält den Sieg fest

Mit 17:15 holte sich unsere wbl. B-Jugend in Dettelbach beide Punkte und bleibt damit weiter im Titelrennen. Die körperlich überlegenen Gastgeberinnen spielten eine massive 6:0 Deckung die trotz aller spielerischen Fähigkeiten unserer Mädels nur schwer zu knacken war. Mitte der ersten Halbzeit nahm Trainer Stefan Dinkel beim Stande von 5:3 für den HSV ein Team-Time-Out und forderte sein Team auf, das Spiel breiter anzulegen. Das zeitigte in der Folge Erfolg, Franziska Bschlagengaul erzielte auf Außen in Serie 3 Tore und bis zum Seitenwechsel hatte man sich ein 10:5 erarbeitet. Dass man wirklich hart arbeiten musste zeigte sich im 2. Spielabschnitt, als die Kräfte etwas schwanden. Hannah Lichtlein, sonst eine zuverlässige Torschützin verletzte sich und konnte keine Akzente mehr setzen, zudem wurde drei 7-Meter vergeben und so war es wichtig, zumindenstens in der Defensive nicht zu viel zuzulassen. Hier war es letztlich Torfrau Anna-Lena Fehrenz, die glänzend aufgelegt mit guten Paraden dafür sorgte, dass man die Punkte mitnehmen konnte.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Marie Göbel (TW), Jule Aumeier (1), Franziska Bschlagengaul (3), Stefanie Brand (1), Sophia Dinkel, Hanna Hufnagel, Hannah Lichtlein (6/2), Naemi Nolte (1), Sina Schömig, Elisa Ulrich, Sina Weigand (5/1)


Sa. 09.02.19 Damen BOL VFL Bad Neustadt - HSV Bergtheim 2 20:21 (15:10)
Damen 2 gewinnen Verfolgerduell denkbar knapp

Leider lag zum Redaktionsschluss (Sonntag Abend) weder Spielzettel noch Bericht vor.

Es spielten: Rachel Wagner (TW),Nina Tucher (TW), Manolya Cam (2),Sophia Dinkel, Eva Fröhling (9),Lilith Reichert (1), Pia Rösner (2),Sandra Schaller (3),Nina Thoben (4)

Sa. 09.02.19 Herren BK N TSV Bergrheinfeld - HSV Bergtheim 24:12 (13:8)
Herren ohne etatmäßigen Torwart chancenlos

Im Gegensatz zur letzten Woche, wo man fast komplett antrat und gewann, gab es diesmal mit einem knappen Aufgebot und ohne etatmäßigen Torwart in Bergrheinfeld ein12:24.


Es spielten: Rafet Cam (TW), Kevin Fleischmann, Sebastian Fleschütz (3), Nico Kröckel (4), Jonas Lazarus (2/2), Joel Nolte (3), Frederic Peter, Florentin Spies

So. 10.02.19 C-Jgd.wbl. LL N Suzbach/Rosenbg. - HSV Bergtheim 28:20 (13:10)
wbl. C-Jugend glänzt nicht aber gewinnt deutlich

Mit 28:20 holte sich unsere wbl. C-Jugend beide Punkte in Sulzbach/Rosenberg und bleiben damit weiter auf Platz 2 der Landesliga. Es war wieder mal eine für den HSV typisches Sonntagsspiel. „Irgendwie können wir an einem Sonntag nicht die Leistung abrufen, zu der wir eigentlich im Stande sind“ erklärte es Trainerin Gerlinde Lichtlein. Trotzdem langte eine durchwachsene Vorstellung, die Punkte verdient mitzunehmen.

Es spielten: Marie Göbel (TW), Vivian Böttner, Emilia Endres (3), Melissa Hummel (2), Hannah Lammert, Paula Lammert (3), Emilia Reinel (7), Elisa Ulrich( 9/3), Sophia Weippert (4)

Sa. 09.02.19 D-Jgd.wbl. BL N HSG Pleichach - HSV Bergtheim 17:17 (7:8)
wbl. D-Jugend mit Remis im Derby

Nach einer guten Vorstellung unserer wbl. D-Jugend endete die Partie bei der HSG Pleichach mit 17:17. Obwohl man krankheitsbedingt einige Ausfälle zu beklagen hatte, zeigten unsere Mädels viel Einsatz und hatten in Torfrau Salome Marx einen sicheren Rückhalt. Besonders erfreulich, dass alle sehr viel Zug zum gegnerischen Tor zeigten und sich als Team erfreulich präsentierten. Bis kurz vor Spielende hatte man immer einen kleinen Vorsprung, musste aber am Ende doch noch den Ausgleich hinnehmen. Als bei der Heimmannschaft eine Spielerin verletzt ausfiel und nur noch 5 Spielerinnen zur Verfügung standen, nahm unsere Trainerin Michaela Weingart aus Fairnessgründen ebenfalls eine Spielerin vom Feld. Diese, vor allem aus pädagogischer Sicht vorbildliche Aktion, die in gleicher Weise auch schon von Gerlinde Lichtlein mit ihrer Mannschaft praktiziert wurde, verdient höchsten Respekt.


Es spielten: Salome Marx (TW), Victoria Braun, Melina Göbel, Jasmina Heydenreich, Jule Kretz (2), Hannah Lammert (4), Lisa Manger (1), Nele Nolte (9)

So. 10.02.19 E-Jgd.wbl. Turnier in Veitshöchheim
wbl. E-Jugend mit viel Teamgeist erfolgreich

Recht erfolgreich verlief für unsere wbl. E-Jugend das Turnier in Veitshöchheim wo man alle 5 Partien gewinnen konnte. Viel wichtiger als die Ergebnisse ist in diesem Altersbereich, wie sich die Mädchen spielerisch entwickeln und wie sie als Team immer besser zusammen wachsen. Trainerin Michaela Weingart lobte die gute Abwehrarbeit ihrer Mannschaft, die die offene enge Deckung konsequent umsetzten. Leni und Lina die sich im Tor abwechselten zeigten gute Paraden und am Ende war die Trainerin rundum zufrieden.


Es spielten: Amelie Bernhard,Charlotte Dees, Emma Fries, Melina Göbel, Sophie Mayer,Lina Schlereth, Leni Tucher, Antonia Voit

So. 10.02.19 Minis Turnier in Bergtheim
Kleine Talente zeigten ihr Können

Begeisterung herrschte allerorten in der Willi Sauer-Halle wo 21 Mannschaften viel Handball-Spaß hatten. Zuerst spielten die schwächeren Teams mit viel Einsatz auf zwei Spielfeldern um Punkte und Tore. Kaum war der Ameisenhaufen verschwunden, wurde es ernst, denn nun stürmte die mittlere und stärkere Gruppe die Halle. Prellen, passen, Sprungwurf, alles wurde geboten und die Kinder zeigten, was sie gelernt haben. Am Ende steht ein großer Dank:
An die vielen Kinder, die uns so einen tollen, spannenden Tag bereitet haben.An die super Zuschauer, die alle Teams angefeuert haben.An die Schiris, die immer die Kinder und den Spaß am Handball im Auge gehabt haben.An die fleißigen Kuchenbäcker und Verkäufer und an alle Helfer vor und hinter den Kulissen, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Es spielten: Isabelle Bösl, Hannah Brand, Jonas Brand, Leonie Brenner, Jolanda Büttner,Lea Frankenberger,Elena Krause, Maximilian Kraiß, Noah Nebel,Amelie Peters,Leonie Peters,Klara Scheer,Simon Scheuring, Clara Schlereth, Henrik Weingart, Svea Weingart,Luisa Zocoll





HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü