handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

09.03.2019

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 09. und 10.03.19
So 10.03.19 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – SG Mintraching/N. 30 : 23 (12 : 11)


Bergtheim gewinnt überzeugend und macht einen Sprung nach vorn

Mit einem klaren 30:23 Sieg über Mintraching sprangen Bergtheims Damen auf Platz 6 und haben sich für den Rest der Saison eine gute Ausgangsposition geschaffen. Das Team von Trainer Moritz Kreisel, das auf die verhinderten Stammspielerinnen Bausenwein und Halbig verzichten musste, begann hoch konzentriert, die Abwehr stand kompakt und sicher und konnte sich auf zwei starke Torfrauen Pia Kunzmann und Jennifer Mathan verlassen. Trotzdem langte es vorerst nur zu einer knappen Führung und nach einem kleinen Einbruch konnten die Gäste ausgleichen. Am Ende der ersten Halbzeit langte es für eine 12:11 Führung und Kreisel verlangte in der Pause von seinen Damen mehr Selbstvertrauen. Die setzten das mit einem 4-Torelauf sofort um und bauten den Vorsprung auf 21:13 (41. Min.) und dann auf 28:18 (53. Min.) aus. Wieder einmal zeigte sich, dass Bergtheim aus einer guten Defensive heraus das Konterspiel perfekt beherrscht und hier konnte besonders Lisa Seibert mit 11 Treffern glänzen. Auch Lilith Reichert bestätigte ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen und so zeigte sich Kreisel mit der Leistung seines Teams zufrieden.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Martina Gerdes (2), Tina Hartl, Katharina Kögel (1), Michaela Lehnert (1), Lilith Reichert (5), Anna Renner (4), Ronja Schwalbe (1), Lisa Seibert (11), Svenja Winheim (4/3), Anna Zimmer (1)


Sa 09.03.19 Damen BOL SpVgg Giebelstadt - HSV Bergtheim 2 22:23 (12:12)
Damen 2 mit mühsamen Erfolg

Es war ein schweres Stück Arbeit, ehe unsere Damen 2 bei der abstiegsbedrohten SpVgg Giebelstadt mit 23:22 beide Punkte mitnehmen konnte. Gegen unsere qualitativ besser besetzten Damen lieferten die Gastgeberinnen einen engagierten und teilweise überharten Kampf was zahlreichen Zeitstrafen dokumentierten und in der Schlussminute sogar noch zu einer Tätlichkeit führte. Bis Mitte der zweiten Halbzeit blieb die Partie ausgeglichen, dann setzten sich unsere Damen von 17:17 auf 22:17 ab und führten 2 Min. vor dem Spielende mit 23:20. Giebelstadt konnte noch einmal kontern, die knappe Niederlage aber nicht mehr vermeiden.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (2), Eva Fröhling (4/2), Seda Kaya, Naemi Nolte, Caro Pfennig (8), Pia Rösner, Annika Rösner (4), Sandra Schaller (2), Anika Schurr (2), Nina Thoben (1)


So. 10.03.19 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – TSV Waigolshausen 12:19 (7:8)
Der Einsatz stimmt – Das Problem bleibt

Wieder einmal zeigten unsere Damen 3 viel Einsatz und wieder einmal scheiterten sie an ihrer Wurfschwäche was letztendlich zu einer 12:19 Niederlage führte. Die Defensive stand zwar ordentlich aber was nutzt das, wenn man im Angriff nichts trifft. Trainer Stefan Adrio hat sich zwischenzeitlich darauf eingestellt, dass bei ihm die grauen Haare vorzeitig kommen werden. Ein Dankeschön geht an die B-Jugendlichen Hanna Hufnagel und Stefanie Brand die nach ihrem Jugendspiel noch bei den Damen 3 aushalfen.


Es spielten: Sabrina Hirsch (TW), Stephanie Brand, Christina Drescher, Katharina Erhard (1), Hanna Hufnagel, Sandra Kexel, Selina Klein (2), Sina Peschke (2/2), Rica Rösner (1), Franziska Scheuring, Larissa Uhl, Lena Wirsching (5/4)

So. 10.03.19 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW HSV Bergtheim –DJK Waldbüttelbrunn 27:18 (9:12)
Wbl. B-Jugend revanchiert sich mit bärenstarker 2. Halbzeit

Nach einer äußerst nervös und unsicher geführten ersten Halbzeit drehte unsere weibl. B-Jugend in der 2. Spielhälfte richtig auf und gewannen das Spitzenspiel gegen Waldbüttelbrunn mit 27:18. In den ersten 25 Minuten konnte man schon Angst um unser Team bekommen, die Abwehr war mehr als unsicher und auch Torfrau Fehrenz war noch nicht richtig präsent. Im Angriff wurde Hannah Lichtlein gleich in enge Deckung genommen und das schien die komplette Offensive zu verwirren. In der Pause nahm Trainer Stephan Dinkel einige Umstellungen vor und das zeigte sofort Erfolg. Während Lichtlein nun auf der Mittelposition agierte und Waldbüttelbrunn bei seiner engen Deckung für sie blieb, öffneten sich Räume für die Halbspielerinnen Ullrich und Nolte die das bestens nutzten. Auch Torfrau Anna-Lena Fehrenz steigerte sich und die Abwehr stand nun kompakt. Franziska Bschlagengaul gelang es in dieser Phase fünf Mal, Pässe der Gäste abzufangen und im Gegenstoß als Tore zu verwerten. Die Gäste kamen in diesem 2. Spielabschnitt nur noch auf 6 Tore und hatten nicht mehr viel gegen zu setzen. Nun stehen noch zwei schwere Auswärtsspiele in Herzogenaurach und Marktsteft an und davon muss ein Sieg eingefahren werden um die Meisterschaft fest zu machen.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Jule Aumeier, Franziska Bschlagengaul (5), Stephanie Brand, Sophia Dinkel (2), Hanna Hufnagel, Hannah Lichtlein (10), Naemi Nolte (5), Sina Schömig (1), Elisa Ulrich (4/2)

So. 10.03.19 D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – HSG Mainfranken 20:8 (7:3)
Wbl. D-Jugend ließ nichts anbrennen

Eine starke Abwehr bildete den Grundstock für den deutlichen 20:8 Erfolg unserer weibl. D-Jugend gegen Mainfranken. Trainerin Nina Thoben konnte recht entspannt verfolgen, wie ihr Team sich durch schönes Zusammenspiel immer wieder Torchancen erarbeitete. Insbesondere Nele Nolte glänzte mit variablen Anspielen und so konnten die Zuschauer von Anfang bis Ende eine von unseren Mädels souverän geführte Partie erleben.


Es spielten: Salome Marx (TW), Rosalie Büttner, Mariella Ganz, Melina Göbel, Jasmina Heydenreich (1), Jule Kretz (4), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (8), Lisa Manger, Nele Nolte (2), Lena Charlotte Rutka (5)


Spielberichte vom Wochenende 09. und 10.03.19
So 10.03.19 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – SG Mintraching/N. 30 : 23 (12 : 11)


Bergtheim gewinnt überzeugend und macht einen Sprung nach vorn

Mit einem klaren 30:23 Sieg über Mintraching sprangen Bergtheims Damen auf Platz 6 und haben sich für den Rest der Saison eine gute Ausgangsposition geschaffen. Das Team von Trainer Moritz Kreisel, das auf die verhinderten Stammspielerinnen Bausenwein und Halbig verzichten musste, begann hoch konzentriert, die Abwehr stand kompakt und sicher und konnte sich auf zwei starke Torfrauen Pia Kunzmann und Jennifer Mathan verlassen. Trotzdem langte es vorerst nur zu einer knappen Führung und nach einem kleinen Einbruch konnten die Gäste ausgleichen. Am Ende der ersten Halbzeit langte es für eine 12:11 Führung und Kreisel verlangte in der Pause von seinen Damen mehr Selbstvertrauen. Die setzten das mit einem 4-Torelauf sofort um und bauten den Vorsprung auf 21:13 (41. Min.) und dann auf 28:18 (53. Min.) aus. Wieder einmal zeigte sich, dass Bergtheim aus einer guten Defensive heraus das Konterspiel perfekt beherrscht und hier konnte besonders Lisa Seibert mit 11 Treffern glänzen. Auch Lilith Reichert bestätigte ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen und so zeigte sich Kreisel mit der Leistung seines Teams zufrieden.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Martina Gerdes (2), Tina Hartl, Katharina Kögel (1), Michaela Lehnert (1), Lilith Reichert (5), Anna Renner (4), Ronja Schwalbe (1), Lisa Seibert (11), Svenja Winheim (4/3), Anna Zimmer (1)


Sa 09.03.19 Damen BOL SpVgg Giebelstadt - HSV Bergtheim 2 22:23 (12:12)
Damen 2 mit mühsamen Erfolg

Es war ein schweres Stück Arbeit, ehe unsere Damen 2 bei der abstiegsbedrohten SpVgg Giebelstadt mit 23:22 beide Punkte mitnehmen konnte. Gegen unsere qualitativ besser besetzten Damen lieferten die Gastgeberinnen einen engagierten und teilweise überharten Kampf was zahlreichen Zeitstrafen dokumentierten und in der Schlussminute sogar noch zu einer Tätlichkeit führte. Bis Mitte der zweiten Halbzeit blieb die Partie ausgeglichen, dann setzten sich unsere Damen von 17:17 auf 22:17 ab und führten 2 Min. vor dem Spielende mit 23:20. Giebelstadt konnte noch einmal kontern, die knappe Niederlage aber nicht mehr vermeiden.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (2), Eva Fröhling (4/2), Seda Kaya, Naemi Nolte, Caro Pfennig (8), Pia Rösner, Annika Rösner (4), Sandra Schaller (2), Anika Schurr (2), Nina Thoben (1)


So. 10.03.19 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – TSV Waigolshausen 12:19 (7:8)
Der Einsatz stimmt – Das Problem bleibt

Wieder einmal zeigten unsere Damen 3 viel Einsatz und wieder einmal scheiterten sie an ihrer Wurfschwäche was letztendlich zu einer 12:19 Niederlage führte. Die Defensive stand zwar ordentlich aber was nutzt das, wenn man im Angriff nichts trifft. Trainer Stefan Adrio hat sich zwischenzeitlich darauf eingestellt, dass bei ihm die grauen Haare vorzeitig kommen werden. Ein Dankeschön geht an die B-Jugendlichen Hanna Hufnagel und Stefanie Brand die nach ihrem Jugendspiel noch bei den Damen 3 aushalfen.


Es spielten: Sabrina Hirsch (TW), Stephanie Brand, Christina Drescher, Katharina Erhard (1), Hanna Hufnagel, Sandra Kexel, Selina Klein (2), Sina Peschke (2/2), Rica Rösner (1), Franziska Scheuring, Larissa Uhl, Lena Wirsching (5/4)

So. 10.03.19 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW HSV Bergtheim –DJK Waldbüttelbrunn 27:18 (9:12)
Wbl. B-Jugend revanchiert sich mit bärenstarker 2. Halbzeit

Nach einer äußerst nervös und unsicher geführten ersten Halbzeit drehte unsere weibl. B-Jugend in der 2. Spielhälfte richtig auf und gewannen das Spitzenspiel gegen Waldbüttelbrunn mit 27:18. In den ersten 25 Minuten konnte man schon Angst um unser Team bekommen, die Abwehr war mehr als unsicher und auch Torfrau Fehrenz war noch nicht richtig präsent. Im Angriff wurde Hannah Lichtlein gleich in enge Deckung genommen und das schien die komplette Offensive zu verwirren. In der Pause nahm Trainer Stephan Dinkel einige Umstellungen vor und das zeigte sofort Erfolg. Während Lichtlein nun auf der Mittelposition agierte und Waldbüttelbrunn bei seiner engen Deckung für sie blieb, öffneten sich Räume für die Halbspielerinnen Ullrich und Nolte die das bestens nutzten. Auch Torfrau Anna-Lena Fehrenz steigerte sich und die Abwehr stand nun kompakt. Franziska Bschlagengaul gelang es in dieser Phase fünf Mal, Pässe der Gäste abzufangen und im Gegenstoß als Tore zu verwerten. Die Gäste kamen in diesem 2. Spielabschnitt nur noch auf 6 Tore und hatten nicht mehr viel gegen zu setzen. Nun stehen noch zwei schwere Auswärtsspiele in Herzogenaurach und Marktsteft an und davon muss ein Sieg eingefahren werden um die Meisterschaft fest zu machen.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Jule Aumeier, Franziska Bschlagengaul (5), Stephanie Brand, Sophia Dinkel (2), Hanna Hufnagel, Hannah Lichtlein (10), Naemi Nolte (5), Sina Schömig (1), Elisa Ulrich (4/2)

So. 10.03.19 D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – HSG Mainfranken 20:8 (7:3)
Wbl. D-Jugend ließ nichts anbrennen

Eine starke Abwehr bildete den Grundstock für den deutlichen 20:8 Erfolg unserer weibl. D-Jugend gegen Mainfranken. Trainerin Nina Thoben konnte recht entspannt verfolgen, wie ihr Team sich durch schönes Zusammenspiel immer wieder Torchancen erarbeitete. Insbesondere Nele Nolte glänzte mit variablen Anspielen und so konnten die Zuschauer von Anfang bis Ende eine von unseren Mädels souverän geführte Partie erleben.


Es spielten: Salome Marx (TW), Rosalie Büttner, Mariella Ganz, Melina Göbel, Jasmina Heydenreich (1), Jule Kretz (4), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (8), Lisa Manger, Nele Nolte (2), Lena Charlotte Rutka (5)



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü