handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

10.-13.03.2016

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2016

Spielberichte vom Wochenende 10. – 13.03.16
So 13.03.16 Frauen Bayernliga SG DJK Rimpar - HSV Bergtheim 20:31 (8:16)


Bergtheim mit rundum gelungenen Derby-Sieg


Mit einem klaren 31:20 Erfolg im unterfränkischen Derby bei denen teilweise überforderten Rimparerinnen bleibt Bergtheim weiter auf Kurs und hat nach der Niederlage von Dachau gegen Ismaning nun nur noch Zirndorf als direkten Verfolger in der Tabelle. Bergtheims Damen waren beim Anpfiff hellwach und ehe sich die Gastgeberinnen versahen, stand es für sie 0:5. Bergtheim hatte in Torfrau Nina Tucher einen sicheren Rückhalt und die Abwehr arbeitete äußerst effektiv. In der Folge des klaren Vorsprungs wurde der HSV-Angriff etwas unkonzentriert und schloss mehrfach zu schnell ab. Rimpar nutzt das, um ein wenig aufzuschließen aber schnell hatten sich die HSV-Damen wieder im Griff und setzten sich weiter ab. Trainerin Franziska Kreisel konnte hier schon mehrfach wechseln ohne dass ein Bruch in Abwehr oder dem variablen Angriff kam.
Zum Seitenwechsel war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen aber die Gäste ließen auch nach der Pause nicht nach. Obwohl noch leicht verletzt wechselte Kreisel im Tor Mona Oßwald ein um ihr die Möglichkeit zu geben, sich in ihrem ehemaligen Wohnzimmer zu präsentieren. Das tat sie sehr überzeugend und gab damit ihrem Team die Möglichkeit, sich immer weiter abzusetzen. Während bei Rimpar Juliane Wenke eine dominierende Rolle spielt, zeigte sich Bergtheim in der ganzen Breite gleichgut aufgestellt. „Wenn es bei einer mal nicht läuft, ist sofort die nächste da und so sind wir nur schwer auszurechnen“ erklärt Kreisel und führt weiter aus: „Rimpar hat zwar nie aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft aber es zeigte sich ein qualitativer Unterschied der beiden Mannschaften und dies drückte sich schließlich auch im Ergebnis aus.“

Es spielten: Nina Tucher (TW), Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (6), Annika Brezina (1), Martina Gerdes (5/2), Carina Hofmann (4), Julia Koß (4), Anna Renner (1), Lena Riedel (6), Anika Schurr (3), Wiebke Vinke (1)


Sa12.03.16 Damen LL-Nord SV Obertraubling – HSV Bergtheim 23:34 (10:15)
Bergtheim 2 kassiert erwartete Niederlage


„Es ist sicher bitter, 220 km zu fahren, eine erwartete Niederlage einzustecken und damit wieder zurück zu reisen“ sagte Bergtheims Damen 2-Trainer Silvester Kreisel „aber ohne einen komplett fehlenden Rückraum mit Hartl, Schlosser und Winheim sind die Alternativen einfach beschränkt“. Bergtheim konnte nur kurz gegenhalten, dann begannen die Gastgeberinnen, sich abzusetzen. Bergtheim bemühte sich, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen, konnte aber die 23:34 Niederlage nicht verhindern. „Ich kann meinen Damen keinen Vorwurf machen, alle gaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Beste und mehr war nicht drin“ resümierte Kreisel.

Es spielten: Anne Wagner (TW), Marie-Lena Deckert, Eva Fröhling (6), Jana Nolte
(1), Pia Rösner, Anna-L. Paech (1), Lisa Seibert (8), Eva Weber, Simone Weber (7).


So. 13.03. Damen BK-Nord MHV Schwenfurt - HSV Bergtheim 3 10:8 (7:3)
Damen 3 überraschen angenehm

Angesichts einiger fehlender Spielerinnen konnte man von unseren Damen 3 nicht unbedingt einen Erfolg erwarten. In Schweinfurt startete unser Team aus einer starken Abwehr mit einer sicheren Torfrau Rachel Wagner ihre Angriffe, vergab aber wie so oft zu viele klare Chancen um sich deutlich abzusetzen. Mit zunehmender Spielzeit kam immer mehr Sicherheit ins Passspiel und man konnte sich bis zum Spielende die Gastgeberinnen vom Hals halten und die Punkte beim 10:8 mitnehmen. Herzlichen Dank sagen wir Stefan Adrio der die verhinderte Sissy Kreisel auf der Bank souverän vertrat.


Es spielten: Rachel Wagner (TW), Christina Drescher, Katharina Erhard (2), Selina Klein, Jana Neuhöffer, Sina Peschke (1), Rica Rösner (1), Lena Wirsching (3), Fabienne Wolz (1), Johanna Steigleder (2)

So. 13.03. C-Jgd.wbl. BL NW 2 TG Höchberg - HSV Bergtheim 21:21 (5:10)
C-Jugend erwischte nicht ihren besten Tag

Gegen körperlich überlegene Höchbergerinnen hatte unsere Mannschaft an diesem Tag keine Chance. Das lag zum einen daran, dass ein Teil der Mädchen als D-Jugendliche bereits am Donnerstag ein Spiel gegen Volkach und einige auch noch ein Auswahltraining des Bezirks hatten. Zum anderen hatte unser Team nicht gerade ihren besten Tag erwischt und so kam eine eigentlich zu hohe Niederlage zustande.

Es spielten: Hanna Hufnagel (TW), Sophia Dinkel, Ida Göbel, Antonia Kraiß (1), Hannah Lichtlein (6), Naemi Nolte, EileenRahner (1), Sina Weigand (4/1)

Do. 10.03. D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – HSG Volkach 17:11 (7:5)
wbl. D-Jgd. zeigt Format

Mit 17:11 konnte sich unsere weibl. D-Jgd. für die Vorrundenniederlage in Volkach revanchieren. Anna-Lena Fehrenz wird im Tor immer besser, die Abwehr stand sicher und der Angriff zeigte ein gutes Zusammenspiel. Schnell hatte man sich abgesetzt und bis zum Ende den Vorsprung verteidigt bzw. ausgebaut.


Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Karoline Bauer, Emily Dees, Lucy Dees,
Romina Dees, Sophia Dinkel (5), Emilia Endres (1), Marie Göbel, Joelina Heydenreich, Hannah Lichtlein (10), Elisa Ulrich, Sina Weigand (1)


So. 13.03. E-Jgd.wbl. Turnier bei der HSG Pleichach
wbl. E-Jgd. mit guter Vorstellung


In guter Verfassung präsentierte sich unsere E-Jugend beim Turnier der HSG Pleichach in der WSH wo man neben einer Niederlage gegen Rimpar zwei Erfolge gegen Estenfeld und Pleichach einfahren konnte. Trainerin Kathrin Schmitt war mit ihrem Team, das in der Umsetzung des Trainings schon gute Anlagen zeigte.

Es spielten: Paula Lammert (7), Lisa Scholze (1), Hannah Lammert (3), Janna Bauer (2), Emma Schlereth (1), Jule Kretz, Tobias Fuchs (1), Lena Rutka (2), Emma Reichert




HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü