handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

11.03.2017

Spielberichte > Saison 2016/2017

Spielberichte vom Wochenende 11.03.17
Sa 11.03.17 Frauen Bayernliga TSV Haunstetten II - HSV Bergtheim 34:35 (17:17)


Damen 1 beim Schützenfest in Haunstetten

Nach drei Wochen Pause hatten Bergtheims Damen beim Auswärtsspiel in Haunstetten eine vermeintlich leichte Aufgabe aber dann entwickelte sich das Ganze zu einem nervenaufreibenden Schützenfest. Dabei begann das Spiel wie erwartet und nach 17 Minuten lag Bergtheim beim 11:6 mit 5 Toren in Front. Leider brachte das keine Sicherheit und bis zur Halbzeit konnten die Gastgeberinnen ausgleichen. Das lag zum einen an einigen äußerst wendigen und treffsicheren Haunstetterinnen, zum anderen aber auch an der Bergtheimer Abwehr, die diese Spielerinnen über 60 Minuten nie richtig in den Griff bekam und insgesamt so wirkte, als wäre sie noch im Urlaubsmodus. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem es positiv für Bergtheim war, dass zu mindestens der Angriff effektiv agierte und so das nach wie vor unakzeptable Abwehrspiel kompensierte. Mitte der 2. Spielhälfte mussten die Gäste mit 22:24 einen 2-Torerückstand hinnehmen der bis zum 30:30 in der 53. Minute hielt. In den letzten Minuten legte Bergtheim je 1 Tor vor und Haunstetten antwortete prompt mit einem Gegentor. Am Ende war es das letzte Tor von Bergtheim, das die Partie knapp entschied. Trainer Florian Reitz war mit dem Einsatz und kämpferischen Leistungen seines Teams zufrieden. „35 Punkte sind in Ordnung aber 34 Gegentore ist einfach zu viel. Gut nur, dass die Mannschaft die Nerven behielt.“

Es spielten: Nina Tucher (TW), Pia Kunzmann (TW), Tanja Bausenwein (3), Annika Brezina (3/1), Martina Gerdes (5), Sandra Hämmerlein (6/4), Carina Hofmann (4), Julia Koß (7/3), Anika Schurr (2), Ronja Schwalbe, Lisa Seibert (5), Svenja Winheim


Sa. 11.03. Damen BK-Nord FC Bad Brückenau - HSV Bergtheim 3 25:7 (10:3)
Damen 3 auf verlorenen Posten

Zwar zeigten unsere Damen 3 beim Spiel in Bad Brückenau viel Kampf und Moral, das aber war zu wenig, um die 7:25 Niederlage zu verhindern. Abgesehen, dass drei Spielerinnen fehlten und der Angriff sehr unbeweglich agierte, blieb man dem Schlagwort „Chancentod“ treu und vergab viele Möglichkeiten, das Ergebnis zu mindestens etwas freundlicher zu gestalten. Am verdienten Sieg der Gastgeberinnen war sowieso nicht zu rütteln.


Es spielten: Rachel Wagner (TW), Manolya Cam (3/2), Christina Drescher (1), Katharina Erhard, Anna Kamm (1), Selina Klein (1), Carmen Krabs (1), Jana Neuhöffer, Rica Rösner

Sa. 11.03. D-Jgd.wbl. BL N DJK Rimpar - HSV Bergtheim 18:12 (7:5)
Wbl. D-Jugend hält lange dagegen

Zwar musste unsere wbl. D-Jugend am Ende in Rimpar eine 12:18 Niederlage einstecken, bis Mitte der 2. Spielhälfte gelang es jedoch, das Spiel völlig offen zu halten. Marie Göbel war im Tor ein sicherer Rückhalt und auch die beiden E-Jugendlichen Jule Kretz und Hannah Lammert fügten sich nahtlos ein. Erst im letzten Drittel des Spiels bissen sich unsere Mädels an der Rimparer Torfrau und Abwehr die Zähne aus.


Es spielten: Marie Göbel (TW), Janna Bauer, Emilia Endres (1), Paula Lammert (8/2),
Emma Schlereth, Lisa Scholze (1), Elisa Ulrich (1), Jule Kretze, Hannah
Lammert

HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü