handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

12./13.09.2015

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2015


Sa 12.09.15 Frauen Bayernl. HSG Dietmannsried/Altusried-HSV Bergtheim 26:27 (16:13)


Bergtheims erfolgreicher Saisonstart


Mit einem knappen, aber am Ende verdienten 27:26 Sieg in Dietmannsried starteten Bergtheims Handballdamen in die neue Saison. Wie bereits im letzten Jahr präsentierten sich die Gastgeberinnen zuhause als Macht und demonstrierten dabei besonders körperliche Stärke und Durchsetzungsvermögen. Alles andere als eine leichte Aufgabe für den HSV, der auf Lena Riedel (verletzt), Torfrau Nina Tucher (Familienfeier) und kurzfristig auf Anna Polnau (erkrankt) verzichten musste. Nach einem ausgeglichenen Beginn kam der Angriff von Dietmannsried immer besser ins Spiel und nutzte jede Lücke gegen eine zu harmlos agierende Gästedeckung aus.
Bergtheim ließ zu diesem Zeitpunkt zu viele Chancen ungenutzt und die logische Konsequenz war ein 13:16 Halbzeitrückstand. In der Halbzeit stellte Trainer Stephan Dinkel die Abwehr um und das zeigte im 2. Spielabschnitt Wirkung. Die Defensive stand deutlich kompakter und ermöglichte den Allgäuerinnen bedeutend weniger Spielraum. Das führte zu mehrfachem Zeitspiel und Bergtheim nutzte den häufigeren Ballbesitz zu schnellen Toren über den Gegenstoß oder 1:1 Aktionen. Mitte der 2. Halbzeit hatte Bergtheim nicht nur ausgeglichen (19:19) sondern sich einen Minivorsprung erarbeitet. Die letzten 11 Sekunden hatten es dann in sich. Der HSV führte 26:25 als es für Annika Brezina eine 2-Minutenstrafe und einen 7-Meter für die Hausherrinnen gab. Der wurde verwandelt, von Torfrau Oßwald sofort zum Anwurfpunkt gepasst und nach dem Anpfiff von Renner an Hämmerlein gespielt. Die setzte zum Alleingang an und weil die Dietmannsrieder Damen ihren Ausgleich bejubelten war genug Platz, durchzumarschieren und 2 Sekunden vor Spielende den Siegtreffer zu erzielen. „Meine Mannschaft hat gegen einen starken Gegner sechzig Minuten gekämpft und wurde dafür belohnt.
Am Ende hat die bessere Abwehr das Spiel gewonnen“ resümierte Trainer Dinkel.


Es spielten: Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (2), Annika Brezina (7/1), Martina Gerdes (2), Sandra Hämmerlein (3), Carina Hofmann (2), Julia Koß (4), Lena Krone (3), Anna Renner (3), Anika Schurr, Nina Thoben (1)

Schiedsrichter: Bastian/Huber (Unterpfaffenhofen/Taufkirchen)

Spielfilm: 4:4 – 6:6 – 10:6 – 13:11 – 16:13 – HZ
18:17 – 19:20 – 22:24 – 24:26 – 26:26 – 26:27

7-Meter: Dietmannsried: 6/2 Bergtheim: 2/1

Gelbe Karten: Dietmannsried: 3 Bergtheim: 3

2-Minuten: Dietmannsried: 5 Bergtheim: 4








So 13.09.15 Damen LL HG Kunstadt - HSV Bergtheim 2 23:25 (12:12)
Bergtheim 2 startet mit Auswärtserfolg


Gleich fünf Spielerinnen fehlten Trainer Silvester Kreisel zum Saisonauftakt der Landesliga in Kunstadt, umso erfreulicher, dass am Ende für sein Team ein 25:23 an der Tafel leuchtete.
Die Gastgeberinnen starteten aus einer offensiven und aggressiven Deckung mit sehr viel Power und führten schnell mit 4:0. Danach kam der HSV besser ins Spiel und bis zur Halbzeit (12:12) war der Ausgleich geschafft. Nach dem Seitenwechsel bekam Bergtheim die Partie immer besser in Griff, besonders Tina Hartl war kaum zu halten und brachte eine 3-Toreführung. Mit viel Einsatz und Leidenschaft wurde der Vorsprung verwaltet, leider vergab man einige hochkarätige Chancen um das Spiel endgültig zu entscheiden. Kunstadt gelang es in der Endphase eine 2-Minutenstrafe der Gäste zum 23:24 aufzuschließen, mit dem letzten Treffer der Partie war die Entscheidung gefallen und Bergtheim konnte verdientermaßen die Punkte mitnehmen.

Es spielten:

Anne Wagner (TW), Tanja Bausenwein (4), Franziska Frosch (3), Tina Hartl (9/1), Jana Nolte, Pia Rösner (3), Eva Weber (1), Simone Weber (2), Svenja Winheim (3/2)





HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü