handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

13.10.2018

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 13.10.18
Sa 13.10.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – HaSpo Bayeuth 22 : 24 (14 : 13)


Bergtheim belohnt sich nicht für gute erste Halbzeit

Ein Spiel dauert 60 Minuten, diese alte Weisheit mussten auch Bergtheims Damen bei der schmerzlichen 22:24 Niederlage gegen Bayreuth zur Kenntnis nehmen. Das Kreisel-Team, das einmal mehr mit Bausenwein, Halbig und Lehnert gleich auf drei weitere Spielerinnen verzichten musste begann konzentriert und spielfreudig. Über eine 6:2 Führung konnte man sich bis zum Seitenwechsel einen kleinen Vorsprung erhalten, aber dann begann das Hoch zu bröckeln. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Abwehr immer löchriger und auch wenn Torfrau Pia Kunzmann eine starke Leistung bot, konnte sie nicht verhindern, dass Bayreuth aufschloss. Immer mehr fehlte nun auch im Angriff der nötige Druck und es zeigte sich, dass fehlende Wechselmöglichkeiten zu einem Substanzverlust führten. Bis zur 53. Minute (21:21) stand das Spiel noch auf des Messers Schneide, dann setzte sich Bayreuth mit 2 Toren ab und brachte diesen Vorsprung ins Ziel. Während die Gäste mit Hellriegel und Stöcker zwei Spielerinnen hatten, die stets für nötige Tore sorgten, fehlt es im Bergtheimer Angriff derzeit an solch dominanten Personen. „Bei uns kann es derzeit nur über den Teamgeist gehen aber wenn wir die Ausfallmisere hinter uns lassen, werden wir solche Spiele nicht mehr verlieren“ zieht Trainer Moritz Kreisel sein Fazit, nicht ohne zu vergessen, dass Manolya Cam, die aus der 2. Mannschaft wegen er Ausfälle einsprang, eine starke Partie ablieferte.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Manolya Cam (3), Martina Gerdes (3), Tina Hartl (1), Lilith Reichert, Anna Renner (1), Ronja Schwalbe (4), Lisa Seibert (5), Svenja Winheim (5/4), Anna Zimmer


Sa13.10.18 Damen BOL HSV Bergtheim 2 – TSV Lohr 18:18 (10:9)
Damen 2 kommen mit blauem Auge davon

16 Sekunden vor Spielende sicherte Caro Pfennig mit dem letzten Tor des Spiels noch den 18:18 Ausgleich unserer Damen 2 gegen Lohr. Über einen langen Zeitraum hatte Bergtheim zwar die Nase leicht vorn, konnte sich aber nie deutlich absetzen. Dazu leistete man sich viel zu viele technische Fehler und auch im Abschluss war die Torausbeute mangelhaft. So kam es zu einer im Spielverlauf spannender Partie in der sich die Gäste 3 Minuten vor Spielende mit einer 18:16 Führung schon auf der Siegstraße wähnten. Nina Thoben und die erwähnte Caro Pfennig war es vorbehalten, zu mindestens einen Punkt zu retten. Positiv vermerkte Trainerin Hannah Amthor die kämpferisch gute Einstellung ihres Teams aber das allein genügt nicht, Punkte einzufahren. „Wir müssen einfach die technischen Fehler minimieren und im Abschluss cleverer sein“ ist Amthors Fazit.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (1), Eva Fröhling (3/1), Jana Nolte (2), Caro Pfennig (3), Lilith Reichert (1), Pia Rösner (1), Sandra Schaller, Anika Schurr (3/1), Nina Thoben (4)


Sa. 13.10.18 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – HSG Volkach II 19 : 26 (10 : 11)
Damen 3 werden für Kampfgeist nicht belohnt

Leider hatten die Damen 3 gegen Volkach keine etatmäßige Torfrau zur Verfügung und mussten nach tollem Kampf am Ende eine 19:26 Niederlage einstecken. Lange war das Spiel ausgeglichen aber am Ende fehlte es ein wenig an Kraft. Trotzdem war Trainer Stefan Adrio mit der positiven Einstellung seines Teams, das sich nicht hängen ließ, zufrieden.


Es spielten: Christina Drescher (1), Katharina Erhard (3), Selina Klein (2), Carmen Krabs (3), Sina Peschke, Rica Rösner (1), Franziska Scheuring (3), Larissa Uhl (TW+1), Lena Wirsching (5/2), Fabienne Wolz (TW)


Sa. 13.10.18 Herren BK N HSV Bergtheim – HSG Volkach II 19 : 28 (10 : 14)
Herren geht die Luft aus

45 Minuten lang zeigten unsere Herren eine gute Leistung, danach zeigten sich konditionelle Mängel und die führten gegen Volkach zu einer, am Ende deutlichen 19:28 Niederlage. Wenn man Ergebnisse haben will, muss man sich mehr im Training einbringen und da hapert es derzeit.


Es spielten: Stefan Adrio (TW), Benjamin Kreisel (TW), Rafet Cam, Kevin Fleischmann (2), Moritz Kreisel (3), Nico Kröckel (1), Jonas Lazarus (4), Joel Nolte (6), Frederic Peter (2), Kai Rösner (1), Florentin Spies

Sa. 13.10.18 D-Jgd.wbl. BL N TV Gerolzhofen – HSV Bergtheim 5 : 17 (3 : 7)
Wbl. D-Jugend gewinnt überzeugend in Gerolzhofen

Keine große Mühe hatte unsere weibl. D-Jugend, beim Tabellenletzten Gerolzhofen mit 17:5 beide Punkte mitzunehmen. Bergtheim überzeugte mit einer guten Teamleistung wobei sich die eingesetzten E-Jugendlichen gut integrierten. Torfrau Salome Marx war ein sicherer Rückhalt und sowohl Abwehr als auch Angriff überzeugten. Die Trainerinnen Nina Thoben und Michaela Weingart freuen sich besonders über die fortschrittliche Entwicklung der Mannschaft die sich nach dem Motto: „Du willst besser werden, dann trainier auch so“ entsprechend einbringt.


Es spielten: Salome Marx (TW), Victoria Braun, Rosalie Büttner, Jasmina Heydenreich, Jule Kretz (3), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (9), Nele Nolte (4), Lena Charlotte Rutka (1), Sophie Mayer, Melina Göbel, Nahla
Küffen



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü