handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

13.12.2015

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2015

Spielberichte vom Wochenende 13.12.15
So 13.12.15 Frauen Bayernliga TS Herzogenaurach - HSV Bergtheim 22:19 (8:13)
Bergtheim kollektiver Einbruch


Mit 19:22 mussten Bergtheims Damen bei der TS Herzogenaurach eine bittere Niederlage einstecken. Eigentlich begann man souverän, zeigte aus einer sicheren Abwehr heraus ein gutes variables Angriffsspiel und lag schnell 3:0 in Front. Als die Gastgeberinnen ihre Angriffsformation änderten, reagierte Trainer Stephan Dinkel mit einer Auszeit und stellte seine Abwehr um. Der HSV blieb weiter am Drücker und konnte sich bis zur Halbzeit eine 13:8 Führung erarbeiten. Auch die Verletzung von Torfrau Nina Tucher (evt. Muskelfaserriss) in der 20. Minute brachte keinen Bruch, Mona Oßwald hütete in der Folge das Tor und schloss nahtlos mit einer guten Leistung an. Die Ansprache zum Pausentee war einfach so weiterzuspielen wie bisher, den Angriff druckvoll ausspielen und das gebundene Spiel zu forcieren. Wer dann den Schalter umgedreht und damit einen kollektiven Einbruch des HSV eingeleitet hat, ist nur schwer zu eruieren. Bälle wurden im Angriff leichtfertig verloren und der Abwehr fehlte immer mehr Stabilität. Die Gastgeberinnen, angetrieben von ihrer ehemaligen rumänischen Erstligaspielerin Alexa Dodan nutzten die Schwäche Bergtheims aus und konnten beim 16:16 den Ausgleich herstellen. Als Herzogenaurach nun begann, in der Abwehr immer kämpferischer und aggressiver zu agieren, gingen bei Bergtheim die Lichter aus. Auch wenn als kleine Entschuldigung gelten kann, dass zwei Drittel des HSV-Teams mehr oder weniger Grippegeschwächt waren darf das nicht nach einer dominant geführten ersten Halbzeit zu so einem Kollaps führen. Herzogenaurach hat das Spielgeschehen über den Kampf an sich gerissen und am Ende verdient gewonnen. Bergtheims Damen können sich nun über die Weihnachtsfeiertage neu sammeln und dann wird sich in den nächsten Spielen zeigen, ob man seine Zielsetzung revidieren muss.

Es spielten: ><Nina Tucher (TW), ><Mona Oßwald (TW), ><Annika Brezina (5/2), ><Martina Gerdes (3/1), ><Carina Hofmann (2), ><Julia Koß (5), ><Anna Renner (1), >< Lena Riedel (3), ><Anika Schurr, ><Nina Thoben


So 13.12.15 Damen LL-Nord SG Mintraching/N. – HSV Bergtheim 2 29:25 (13:13)
Bergtheim 2 hielt lange Stand

Äußerst zufrieden zeigte sich nach dem Spiel seiner Damen beim hohen Favoriten Mintraching/Neutraubling und das, obwohl man am Ende mit 25:29 verloren hatte. „Wir wollten uns gegen den starken Tabellenvierten so gut wie möglich verkaufen und das ist uns gelungen.“ Bis zur Halbzeit (13:13) war das Spiel völlig offen, dann setzten sich die Gastgeberinnen mit ihrer insbesondere körperlich größeren Substanz leicht absetzen und den Vorsprung bis zum Ende halten.

Es spielten: Anne Wagner (TW), Marie-Lena Deckert, Eva Fröhling (4), Tina Hartl (3), Jana Nolte, Franziska Schlosser (8/3), Lisa Seibert (9), Eva Weber (1), Simone Weber, Svenja Winheim (1)


So. 13.12. Damen BK-Nord TSV Partenstein - HSV Bergtheim 3 19:6 (11:1)
Damen 3 beim Tabellenführer chancenlos

Keine Chance hatten unsere Damen 3 bei den robust auftretenden Partensteinerinnen die bereits zur Halbzeit uneinholbar mit 11:1 führten. Da mit Nolte und Wirsching zwei potentielle Torschützinnen beim HSV fehlten, kam man auch nicht auf viele Tore. Ein besonderes Schmankerl war, dass Caro Roth das Tor für die verhinderte Rachel Wagner hütete und die Sache gar nicht schlecht machte. Caro die vor 3 Jahren ihre Laufbahn beendete, war über viele Jahre bei den Damen 1 eine der erfolgreichsten Torschützinnen.


Es spielten: Carolin Roth (TW+ 1/1), Katharina Erhard, Anna Kamm, Selina Klein (1), Carmen Krabs (1), Jana Nehöffer, Sina Peschke, Annalena Röding (2), Rica Rösner, Fabienne Wolz (1)

So. 13.12. D-Jgd.wbl. BL Nord VFL Bad Neustadt – HSV Bergtheim 16:9 (9:6)
D-Jugend mit ordentlicher Leistung

Gleich ein halbes Dutzend Spielerinnen fehlten beim Spiel der weibl. D-Jugend in Neustadt und so musste man trotz einer guten Vorstellung den Gastgeberinnen die Punkte überlassen.


Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Emily Dees (1), Lucy Dees, Sophie Dinkel (4), Emilia Endres (1), Lea Scheer (2), Sina Schömig (1),
Elisa Ulrich, Sina Weigand

So. 13.12. C-Jgd.wbl. BL NW 2 HSG Pleichach - HSV Bergtheim 18:14 (7:5)
C-Jugend zog sich gut aus der Affäre

Ein gutes Spiel lieferte unsere wbl. C-Jugend ab, auch wenn es am Ende nicht ganz reichte. Nach dem Spiel der D-Jugend in Neustadt waren einige in der C-Jugend zum zweiten Mal im Einsatz. Die Abwehr stand recht ordentlich und die kämpferische Einstellung war ausgezeichnet. So konnte man lange das Spiel offen halten, ehe die Kräfte etwas nachließen.


Es spielten: Hanna Hufnagel (TW), Ida Göbel, Antonia Kraiß, Naemi Nolte (1), Eileen Rahner (4), Sina Weigand (2), Lucy Dees, Emily Dees, Sophia Dinkel (7/6)

So. 13.12. Minis Turnier in Giebelstadt
Minis mit kleinen Truppe in Giebelstadt


Mit einer kleinen Truppe nahmen die Minis des HSV beim Turnier in Giebelstadt teil und absolvierten 3 Spiele. Wie eigentlich immer stand Freude und Spaß im Vordergrund und natürlich wurde auch wieder fleißig gekämpft.

Es spielten: Lena Rutka, Rosalie und Jolanda Büttner, Charlotte Dees, Jasmina
Heydenreich, Jonas Keck


HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü