handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

15.12.2018

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 15. und 16.12.18
Sa 15.12.18 Frauen Bayernliga HSG Fichtelgebirge - HSV Bergtheim 20:22 (7:8)
Bergtheim muss sich knapp geschlagen geben

Mit einer 20:22 Niederlage beim Tabellennachbarn Fichtelgebirge beenden Bergtheims Handballdamen die Vorrunde und gehen in die Winterpause die bedingt durch die Handball-Weltmeisterschaft der Herren erst am 26. Januar mit einem Auswärtsspiel in Zirndorf weiter geht. In einem Spiel, das bis zur Halbzeit auf Augenhöhe ablief, dominierten beide Abwehrreihen. Bergtheims Torfrau Pia Kunzmann lieferte erneut eine sehr solide Partie ab und auch der Angriff erarbeitete sich manche Chance. „Wir lassen einfach zu viel liegen, können gute Chancen oft nicht verwerten und versäumen es damit, den Spielverlauf in eine für uns positive Richtung zu bringen“ stellt ein leicht enttäuschter Trainer Moritz Kreisel fest. Bergtheim fehlt in der Tat eine oder zwei Torschützinnen, die aus dem Rückraum einnetzen können. Dadurch wird manchmal zu viel gepasst und die Gefahr eines technischen Fehlers erhöht. Zudem wird zu häufig der Weg mit teilweise ungenauen Anspielen an den Kreis gesucht was die Gefahr der Ballverluste weiter erhöht. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gastgeberinnen genau aus den angesprochenen Fehlern Nutzen zu schlagen und sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Zwar konnte Bergtheim in den Schlussminuten aufschließen, zu einem Remis oder gar Sieg reichte es nicht mehr.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Tanja Bausenwein (1), Martina Gerdes (9/7), Carina Halbig, Tina Hartl (2), Katharina Kögel, Michaela Lehnert (1), Lilith Reichert, Ronja Schwalbe (3), Svenja Winheim (1), Anna Zimmer (3)


Sa15.12.18 Damen BOL TSG Estenfeld - HSV Bergtheim 2 24:27 (10:13)
Nicht geglänzt aber gewonnen

Mit 27:24 gewannen unsere Damen 2 in Estenfeld und überwintern damit in der Bezirksoberliga auf Platz 2. Der Sieg über den Tabellenletzten war keineswegs überzeugend herausgespielt, dazu gab es zu viele Fehler und Ungenauigkeiten im Spiel. Insbesondere die Defensive fand keine Bindung und hatte große Probleme gegen fleißig anrennende Estenfelderinnen. Gut dass man zu mindestens im Angriff traf und in den Schlussminuten den Sack zumachen konnte.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (4), Eva Fröhling (3/2), Jana Nolte (1), Caro Pfennig (8/3), Pia Rösner, Sandra Schaller (1), Nina Thoben (2), Eva Weber, Simone Weber (8/1)


Sa. 15.12.18 Damen BK N TSV Pfändhausen - HSV Bergtheim 3 24:6 (2:11)
Damen 3 stürzen ab

Es gibt Tage, da sollte man nicht aufstehen. Tut man es doch, muss man sich nicht wundern wenn man wie unsere Damen 3 gegen Pfändhausen ein 6:24 Schlappe einstecken muss. Bereits nach 15 Minuten stand es 2:7 und halbzeitübergreifend bauten die Gastgeberinnen den Vorsprung auf 2:15 aus. Es passte zu allem, dass unsere Damen 3, die auch bei Rückständen sonst immer Einsatz und Kampfgeist zeigen, diesmal mit hängenden Köpfen auf dem Spielfeld standen. Im nächsten Spiel bitte mit dem richtigen Bein aufstehen.


Es spielten: Sabrina Hirsch (TW), Christina Drescher (1), Katharina Erhard, Selina Klein, Carmen Krabs, Sina Peschke (1), Rica Rösner (1), Larissa Uhl, Lena Wirsching (3)



Sa. 15.12.18 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW TV Gunzenhausen - HSV Bergtheim 19:19 (7:6)
Wbl. B-Jugend mit unglücklichen Remis

Mit einem 19:19 unentschieden kehrte unsere wbl. B-Jugend (Tabellenzweiter) vom Auswärtsspiel in Gunzenhausen (Tabellendritter) zurück. Die beiden punktgleichen Verfolger lieferten sich ein spannendes Jugendspiel in dem sichere Abwehrreihen und Torhüter sich neutralisierten. Trotzdem versäumte es unsere B-Jugend im ersten Spielabschnitt einen möglichen Vorsprung zu erarbeiten weil man einige hundertprozentige Chancen wie zwei Siebenmeter, einen Gegenstoß und freie Würfe liegen ließ. In der Pause schwor sich die Mannschaft ein, noch mehr zu kämpfen und vor allem die sich bietenden Abschlussmöglichkeiten besser zu verwerten. Das klappte recht gut und man konnte sich erst auf zwei und dann auf vier Tore absetzen. Der Heimmannschaft gelang in den letzten Minuten auf 17:19 zu verkürzen und dann noch Dank zweier 7-Meter in den Schlusssekunden auszugleichen. Insgesamt ein etwas unglückliches Remis für unsere Mädels, die aber trotzdem auf ihre Leistung und Performance stolz sein dürfen.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Jule Aumeier, Franziska Bschlagengaul, Sophia Dinkel (2), Hanna Hufnagel, Antonia Kraiß, Hannah Lichtlein (8/1), Naemi Nolte (4), Sina Schömig (2), Sina Weigand (3/1)

So. 16.12.18 Minis Turnier bei der TSG Estenfeld
Minis zeigen, was sie können

Mit drei Mini-Mannschaften nahm der HSV am Turnier in Estenfeld teil und einmal mehr stand Spaß und Freude im Vordergrund. Von den vielen Eltern, Großeltern und sonstigen Verwandten, die als Zuschauer anwesend waren gab es für jede gelungene Aktion Applaus und natürlich auch Trost wenn mal was nicht so klappte. Tore und Punkte sind nicht wichtig, wichtig ist die Begeisterung am Handballsport und so gesehen, war es ein erfolgreiches Turnier.

Es spielten: Jolanda Büttner,Isabell Bösl, Hanna Brand, Jonas Brand, Lea Frankenberger,Maximilian Kraiß, Elena Krause, Noah Nebel,Amelie Peters,Leonie Peters,Klara Scheer, Clara Schlereth, Simon Scheuring, Fynn Ubrig,Henrik Weingart, Svea Weingart





HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü