handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

16.11.2019

Spielberichte > Saison 2019-2020

Spielberichte vom Wochenende 16. und 17.11.18
Sa 16.11.19 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – HaSpo Bayreuth 28:20 (13:10)


Damen 1 lassen nicht locker

Mit einem 28:20 zu jeder Zeit ungefährdeten Erfolg gegen Bayreuth bestätigten unsere Damen 1 ihre gute Verfassung und bleiben weiter auf Platz 3 der Bayernliga. Obwohl mit Schwalbe, Seibert und Hartl gleich drei Spielerinnen ausfielen zeigt sich das große Plus in der Breite der Mannschaft. Jede kann Tore erzielen und jede setzt sich nach dem bekannten Musketier Spruch „Einer für alle, alle für einen“ ein. Dass die erste Spielhälfte noch relativ ausgeglichen verlief, lag weniger an den Gästen als an der bis dahin sehr durchwachsenen Chancenverwertung. Nachdem in der Abwehr eine enge Deckung für Bayreuths Koppold angesetzt wurde, stand auch der Abwehrverband besser und das sorgte für einen kleinen Vorsprung zur Halbzeit. Hoch konzentriert kamen unsere Damen aus der Halbzeitpause zurück und schraubten innerhalb weniger Minuten das Ergebnis hoch. Nun klappte es auch mit der besseren Nutzung der Torchancen und dem druckvollen Angriffsspiel hatte Bayreuth nicht mehr viel entgegen zu setzen. Am Ende ein verdienter Sieg von dem die Fans auch zukünftig gerne mehr sehen wollen.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Julia Albert (4), Tanja Bausenwein (2), Manolya Cam, Martina Gerdes (9/5), Lilith Reichert (3), Anna Renner (2), Svenja Winheim (1/1), Anna Winkler (4), Anna Zimmer (3)


Sa 16.11.19 Damen BOL HSV Bergtheim 2 – Bad Brückenau 32:16 (13:9)
Bärenstarke 2. Halbzeit nach verschlafenem Start

Nach einer, fast schon als katastrophal zu bezeichnenden ersten Halbzeit kamen unsere Damen 2 im zweiten Spielabschnitt umso stärker zurück und gewannen gegen Brückenau am Ende mit 32:16 sehr deutlich. Einmal mehr zeigte sich, wie wichtig es ist, mit höchster Konzentration aber auch Respekt in ein Spiel zu gehen. Während der punktlose Tabellenletzte Brückenau schnell ein 4:1 hinlegte schienen unsere Damen noch im Land der Träume zu wandeln. Zwar konnte man beim 5:5 ausgleichen und sich bis zur Halbzeit sogar einen kleinen Vorsprung erarbeiten, die Vorstellung war aber alles andere als zufrieden stellend. In der zweiten Spielhälfte sollte sich jedoch die Miene von Trainer Moritz Kreisel deutlich aufhellen, denn nun zeigte sein Team Dominanz und setzte sich Zug um Zug immer mehr ab. Nun sah man auch den Unterschied zwischen dem Tabellenführer und dem Letzten Brückenau, die nicht mehr viel entgegen zu setzen hatten. Konsequent geht Kreisel den Weg, B-Jugendliche mit Doppelspielrecht an den Damenbereich hinzuführen und die gaben und geben es mit guten Leistungen zurück.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Manolya Cam (4), Sophia Dinkel (3), Eva Fröhling (1), Carina Halbig (6), Hannah Lichtlein (7), Caro Pfennig (2/1), Annika Rösner (2), Pia Rösner (1), Sandra Schaller, Sina Schömig (2), Johanna Steigleder, Nina Thoben (4)


Sa 16.11.19 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – TV Gerolzhofen 19:19 (12:8)
Damen 3 knüpfen Tabellenführer einen Punkt ab

Mit einer starken Abwehrleistung überraschten unsere Damen 3 den Tabellenführer Gerolzhofen und knüpfte ihnen mit 19:19 einen Punkt ab. Dabei wäre ein doppelter Punktgewinn auch im Bereich des möglichen gewesen denn 4 Minuten vor dem Spielende führten unsere Damen mit 19:17. Einmal mehr zeigte sich die Chancenverwertung als Dilemma denn bei besserer Nutzung ihrer Möglichkeiten wäre mehr möglich. Ein kleines Lob-Sternchen gab es von Trainer Stefan Adrio für Katharina Erhard die sich sowohl in Abwehr als auch im Angriff in starker Verfassung präsentierte aber eigentlich muss man allen für das beherzte Spiel und Ergebnis ein Lob aussprechen.


Es spielten: Renate Brand (TW), Sabrina Hirsch (TW), Stefanie Brand (6), Christina Drescher, Katharina Erhard (4), Carmen Krabs (1), Jana Neuhöffer, Jana Nolte (5), Naemi Nolte (2), Sina Peschke (1/1), Rica Rösner


Sa 16.11.19 Herren BK N HSV Bergtheim – Bad Brückenau 24:21 (11:10)
Herren schicken Brückenau ohne Punkte nach Hause

Mit einem 24:21 Erfolg schickten unsere Herren den Gast aus Brückenau nicht nur ohne Punkte nach Hause sondern sprang auch in der Tabelle auf den 4. Platz.


Es spielten: Stefan Adrio (TW), Christoph Balling, Rafet Cam, Kevin Fleischmann, Patrick Fleischmann (3), Moritz Kreisel (6/2), Nico Kröckel (3), Jonas Lazarus (9/1), Joel Nolte (2), Frederik Peter (1), Kai Rösner, Florentin Spies

Sa 16.11.19 B2-Jgd.wbl. ÜBL TV Großlangheim - HSV Bergtheim 20:12 (9:6)
Wbl. B 2 - Jugend bleibt unter seinen Möglichkeiten

Bei einem Spiel, bei dem man unter seinen Möglichkeiten blieb, unterlag unsere weibl. B 2 – Jugend beim aktuellen Tabellenführer Großlangheim mit 12:20. Die Abwehr stand teilweise löchrig wie Schweizer Käse und Trainerin Petra Köhler fehlte die Dynamik im Angriff. Auch wenn die Gastgeberinnen recht robust auftraten, waren sie nicht übermächtig. Emilia Roth, die eine gute Partie im Tor ablieferte, konnte auch nicht jeden Wurf parieren und auch wenn Jana Kauschka sich unermüdlich im Angriff mühte langte das nicht, die Niederlage zu vermeiden.

Es spielten: Salome Marx (TW), Vivian Büttner, Emilia Endres (1), Joelie Grieb, Jana Kauschka (4/1), Julia Königer (4), Jule Kretz (2), Hannah Lammert (1), Emma Roth (TW)

Sa 16.11.19 D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – TV Gerolzhofen 19:18 (11:8)
Wbl. D-Jugend gewinnt Spitzenspiel und behält weiße Weste

Nach einer äußerst starken Vorstellung an der die beiden Torfrauen Jasmina Heydenreich und Lisa Manger keinen unerheblichen Anteil hatten, gewann unsere weibl. D-Jugend im Spitzenspiel gegen Gerolzhofen knapp mit 19:18 und bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer. Trainerin Petra Köhler zeigte sich äußerst zufrieden und lobte das gute Abwehrverhalten und den kämpferischen Einsatz ihres Teams in dem sich auch wieder einige E-Jugendliche nahtlos einfügten.


Es spielten: Rosalie Büttner, Charlotte Dees (3), Melina Göbel, Jasmina Heydenreich (1), Lisa Manger, Sophie Mayer, Nele Nolte (11), Lena Charlotte Rutka (4), Carina Scheurich, Antonia Voit

So. 17.11.19 E-Jgd.wbl. Turnier bei der TG Höchberg
Wbl. E-Jugend mit starker Vorstellung

Mit 2 Mannschaften trat der HSV Bergtheim beim weibl. E-Jugendturnier in Höchberg an
und erneut boten die Teams von Trainerin Michaela Weingart eine starke Vorstellung, präsentierten sich als Einheiten und spielten toll zusammen. Das Prellen wird immer sicherer und es gelingt gut, Pässe im Lauf zu werfen und zu fangen. So wird aus dem meist bei den Minis gezeigten Standhandball ein bewegliches Spiel bei dem nicht nur die Abwehrleistung von Mal zu Mal besser sondern auch der Angriff durch gute Raumaufteilung variabler wird. Dass sich viele in die Torschützinnenliste eintragen spricht für die Breite aber sicher wird Weingart die Leistung einer Spielerin in dieser Altersklasse nicht an den Toren messen sondern am Willen, am Kampfgeist und am Einsatz.


Es spielten: Amelie Bernhard,Jolanda Büttner, Charlotte Dees, Emma Fries,Melina Göbel, Nele Gottschlich,Lilly Hartl,Sophia Hartmann, Marie Legge, Leonie Peters,Hannah Scheurich,Mia Scheurich,Marie-Leni Schmitt,Leni Tucher,Antonia Voit, Svea Weingart, Luisa Zocoll



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü