handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

18.03.2017

Spielberichte > Saison 2016/2017

Spielberichte vom Wochenende 18.03.17
Sa 18.03.16 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – TSV Ismaning 34:29 (19:15)


Damen fahren nächsten Sieg ein


Mit 34:29 gegen Ismaning fuhr Bergtheim nicht nur den nächsten Sieg ein sondern hat nach der etwas überraschenden Niederlage von Herzogenaurach in Ottobeuren nur noch 1 Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze. Nach einem 2-Torerückstand nach 3 Minuten übernahm Bergtheim mehr und mehr das Spielgeschehen. Die Defensive stabilisierte sich wobei es den Gästen gerade in der Eins zu Eins Situation immer wieder einmal gelang, sich durchzusetzen. Obwohl es auch am Rückzugsverhalten des HSV gegen die jungen wieselflinken Ismaningerinnen ein wenig zu meckern gab setzte sich Bergtheim Dank guten Angriffsspiels auf 17:10 (22. Min.) ab und ging schließlich mit 19:15 in die Pause. In der 2. Spielhälfte hielten die Hausherrinnen den Abstand konstant auf 4 bis 5 Toren wobei sich zeigte, dass alle Spielerinnen variabel zu Erfolgen kamen und die Last der Verantwortung nicht auf wenigen Schultern ruht. Erwähnen darf man sicher, dass die Kurve von Sandra Hämmerlein in den letzten Wochen steil nach oben zeigt und sie auf dem Weg ist, wieder Bestform zu erreichen. Das Fazit am Ende wurde von Trainer Florian Reitz einfach und nüchtern gezogen. „34 Tore sind zwar in Ordnung, wir haben aber mindestens 5 Tore zu wenig geworfen und 5 Tore zu viel kassiert.

HSV Bergtheim: ><Nina Tucher (TW), ><Pia Kunzmann (TW), ><Tanja Bausenwein (4), ><Annika Brezina (4), ><Martina Gerdes (7), ><Sandra Hämmerlein (7/2), ><Carina Hofmann (2), ><Julia Koß (1), ><Anika Schurr (4), ><Ronja Schwalbe (1), ><Lisa Seibert (4), ><Svenja Winheim


Sa18.03.17 Damen LL-Nord HSV Bergtheim 2 – HSG Pleichach 29:14 (13:5)

Bergtheim 2 mit deutlichem Derby-Sieg


Mit einem klaren 29:14 konnten sich unsere Damen 2 im Derby gegen die HSG Pleichach für die knappe 25:26 revanchieren und wichtige Punkte einfahren. Garant des Erfolges war eine stabile Abwehr die den Gästen nicht viel Bewegungsraum ließ und sie auch zu vielen technischen Fehlern verleitete. Trainer Moritz Kreisel zeigte sich sehr zufrieden, denn sein Team hatte seine Vorgaben sowohl in Abwehr als auch im Angriff bestens umgesetzt. Angesichts des großen Vorsprungs bekamen auch die Nachwuchskräfte Wirsching und Rica Rösner ihre Einsätze. Eine absolute Topleistung bot Torfrau Rachel Wagner. „Sie war richtig richtig gut“ schwärmte Kreisel nach dem Spiel.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Pia Kunzmann (TW), Eva Fröhling (2), Tina Hartl (5/2), Julia Koß (8), Mailyn Stehle (5), Pia Rösner (1), Lena Wirsching, Lisa Seibert (4), Eva Weber (1), Anna Zimmer (3), RicaRösner


Sa. 18.03. Damen BK-Nord HSV Bergtheim 3 – TSV Pfändhausen 23:9 (10:2)
Damen 3 schicken Pfändhausen punktelos nach Hause

Damen 3 – Trainer Stefan Adrio sprach nach dem 23:9 Erfolg seines Teams gegen Pfändhausen von einer guten Mannschaftsleistung. Garant für den klaren Sieg war zum einen eine bestens aufgelegte Torfrau Rachel Wagner und zum anderen eine ausgezeichnete Defensive die dem Gast nicht viel Chancen ließ. Der Angriff war diesmal recht erfolgreich, zeigte aber immer noch zu viele technische Fehler. Schön, dass sich diesmal fast alle in die Torschützinnenliste eintragen konnten.


Es spielten: Rachel Wagner (TW), Manolya Cam (5), Christina Drescher (1) Katharina Erhard (3), Selina Klein (5), Carmen Krabs (2), Jana
Neuhöffer, Sina Peschke (1), Rica Rösner, Lena Wirsching (4/1), Fabienne Wolz, Johanna Steigleder (1)

Sa. 18.03. C-Jgd.wbl. BL NW 1 HSV Bergtheim – Bad Brückenau 36:14 (16:2)
wbl. C-Jugend mit dominantem Auftritt

Gegen einen völlig überforderten Gast aus Brückenau zeigte unsere wbl. C-Jugend eine souveräne Vorstellung und gewann mit 36:14. Die Trainerinnen Petra Köhler und Gerlinde Lichtlein freuten sich besonders, dass die Mannschaft in der Lage ist, Trainingsinhalte im Spiel umzusetzen. „Man kann von Woche zu Woche die Entwicklung des Teams sehen“ äußert sich Gerlinde „und wenn die Mannschaft weiterhin so zusammen bleibt, werden wir noch viel Freude an den Mädels haben.“ Einen besonderen Sahnetag hatte Hannah Lichtlein erwischt. Sie zeigte Stabilität in der Abwehr und war Dank ihrer Flexibilität im Angriff von den Gästen nie in den Griff zu bekommen. Wenn man bei diesem Spiel überhaupt etwas kritisieren will, dann die Feststellung, dass man konditionell noch nachlegen muss.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Hanna Hufnagel (TW), Emily Dees, Lucy Dees, Sophia Dinkel (6), Antonia Kraiß (2), Hannah Lichtlein (17/1), Naemi Nolte (3), Sina Schömig (1), Sina Weigand (7)

Sa. 18.03. D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – HSG Volkach 14:18 (4:10)
wbl. D-Jugend mit ordentlicher Vorstellung

Zwar musste unsere wbl. D-Jugend den Gast aus Volkach mit den Punkten ziehen lassen, mit 14:18 erzielte man aber gegen den Tabellenzweiten ein ordentliches Ergebnis. Ein Dankeschön gilt den E-Jugendlichen Hannah Lammert und Lena Rutka, die wegen einiger Ausfälle bei der D-Jugend einsprangen.


Es spielten: Marie Göbel (TW), Emilia Endres (4), Joelina Heydenreich, Paula Lammert (2), Emma Schlereth, Lisa Scholze, Elisa Ulrich (8), Lena
Rutka, Hannah Lammert




HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü