handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

19./20.03.2016

Spielberichte > Saison 2015/2016 > 2016

Spielberichte vom Wochenende 19. und 20.03.16
Sa 19.03.16 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – TSV Haunstetten II 30:21 (11:12)


Bergtheim glanzlos aber erfolgreich


„Es war alles in allem kein gutes Spiel von uns“ bekannte Trainerin Franziska Kreisel nach Spielende der Partie gegen Haunstetten II. Die Gäste hatten nach ihrem hohen Sieg in der Vorwoche gegen Garitz/Nüdlingen noch einmal Hoffnung geschöpft, aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen und so traten sie nicht nur motiviert sondern auch mit einer äußerst aggressiven offensiven Deckung an. Eigentlich eine Situation mit großen Einbruchsräumen, die sowohl Mannschaftstaktisch als auch individuell den Bergtheimer Spielerinnen liegt. Aber irgend jemand hatte die Handbremse gezogen und es lief nicht rund. Weil man trotzdem zahlreiche Chancen hatte und sogenannte 100%ige liegen ließ, geriet man in Rückstand und konnte sich nur mit viel Mühe gegen tapfer kämpfende Gäste zur Halbzeit heran arbeiten. Nach dem Seitenwechsel lief es dann etwas besser. Nachdem Nina Tucher fehlte, musste Mona Oßwald trotz Verletzung das Tor hüten. Lief es im ersten Spielabschnitt noch nicht rund, steigerte sie sich jetzt deutlich und gab damit ihrer Abwehr sicheren Rückhalt. Wie immer war auf Annika Brezina Verlass. Sie kämpfte unermüdlich, hielt ihre Deckung zusammen und setzte im Angriff Akzente. Anna Renner nutze die Einbruchsräume in der Gästedeckung nun konsequent und als Julia Koß ihren ersten Siebenmeter verwandelt hatte, platzte auch bei ihr der Knoten. Ab dann lief es in der letzten Viertelstunde wie gewohnt beim HSV, mit sieben Toren in Serie setzte man sich deutlich ab und brachte mit 30:21 noch ein einigermaßen standesgemäßes Ergebnis zustande. „Wir sind keine Maschinen, die immer dasselbe Ergebnis erzeugen können und deshalb ist es alles in allem positiv, dass man auch so ein Spiel gewinnt“ versucht es Kreisel nach dem Spiel mit einer Erklärung. Nach der Niederlage von Dachau bei der HSG Fichtelgebirge ist im Moment Zirndorf mit 2 Punkten Rückstand der engste Verfolger von Tabellenführer Bergtheim.

HSV Bergtheim: Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (3), Annika Brezina (8/3), Martina Gerdes (1), Carina Hofmann (4), Julia Koß (4/2), Anna Renner (5), Lena Riedel (4), Anika Schurr (1), Wiebke Vinke


Sa19.03.16 Damen LL-Nord HSV Bergtheim 2 – 1. FC Nürnberg 17:26 (12:12)
Bergtheim 2 schlägt sich wacker


Mehr als zufrieden mit seinem Team zeigte sich Trainer Silvester Kreisel nach der 17:26 Niederlage gegen 1. FC Nürnberg. Schließlich hatte Bergtheim dem Tabellenführer bis zur Halbzeit alles abverlangt um nicht in Rückstand zu geraten. Dabei spielte Bergtheim auf der letzten Rille, denn zu den 6 fehlenden Spielerinnen gehörte auch Torfrau Anne Wagner, für die Gerlinde Lichtlein einsprang. In der zweiten Spielhälfte konnte Bergtheim seinen Level angesichts fehlender Wechselspieler nicht mehr halten. Kreisel gefragt, warum er nicht auf die beiden Damen 1-Spielerinnen mit Doppelspielrecht zurück gegriffen habe antwortete dieser: „Alle Spielerinnen haben toll gekämpft und ihr bestes gegeben, ob es mit den beiden zusätzlich gelangt hätte bleibt fraglich und ich möchte, dass mein Team ihre Aufgaben möglichst selbst löst und keine Hilfsrufe aussendet. Wenn man sieht, wie sich alle positiv weiter entwickeln ist mir das auf Zeit gesehen wichtiger als ein Erfolg den man nicht allein erringt.“

Es spielten: Gerlinde Lichtlein (TW), Marie-Lena Deckert, Eva Fröhling (3), Jana Nolte(2),
Anna-Lena Paech (3), Pia Rösner (3), Eva Weber (3), Simone Weber (3/2)


Sa. 19.03. Damen BK-Nord HSV Bergtheim 3 – TSV Partenstein 9:15 (5:9)
Damen 3 spielen schön und verlieren doch

Um das Spiel unserer Damen 3 gegen Partenstein zu beschreiben darf man mit kleiner Abwandelung getrost auf den bekannten Satz aus dem Silvestersketch „Dinner for One“ zugreifen, „The same Procedure as every Play“. Unsere Damen spielen schön mit, erarbeiten sich zahlreiche Chancen und können sie nicht in Tore ummünzen. Man kann es auch einfach sagen: „Sie bringen nichts rein“. Für die verhinderte Rachel Wagner hütete die Spielerin Annalena Röding das Tor und ihr muss man ein dickes Lob aussprechen. Sie sorgte mit guten Paraden dafür, dass die Niederlage mit 9:15 im Rahmen blieb.


Es spielten: Christina Drescher, Katharina Erhard, Carmen Krabs (2), Sina Peschke,
Annalena Röding (TW), Rica Rösner, Lena Wirsching (3/1), Fabienne Wolz, Johanna Steigleder (2), Anne Fleischmann (2)

Sa. 19.03. D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – VFL Bad Neustadt 13:22 (5:10)
weibl. D-Jugend schlägt sich wacker

Gegen den Tabellenzweiten VFL Bad Neustadt schlugen sich unsere Mädels wacker, mussten aber anerkennen, dass der Gast eine starke Leistung beim 22:13 Erfolg ablieferte. Bei uns fehlt es gerade bei den jüngeren Jahrgängen noch ein wenig am Selbstvertrauen aber das wird von Spiel zu Spiel besser. In der Abwehr wurde gut zugepackt, hier fehlt es noch an der Abstimmung. Der Angriff spielte sich teilweise schöne Chancen heraus, scheiterte aber mehrfach an der gut disponierten Gästetorfrau.


Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Karoline Bauer, Emily Dees (1), Lucy Dees (1),
Emilia Endres (3), Marie Göbel, Joelina Heydenreich, Hannah Lichtlein (4), Lea Scheer, Sina Schömig, Elisa Ulrich (2), Sina Weigand (3)

So. 20.03. C-Jgd.wbl. BL NW 2 TSV Rothenburg - HSV Bergtheim 27:25 (15:11)
Großer Einsatz wurde nicht belohnt

Leider musste unsere wbl. C-Jugend ohne Auswechselspielerin zur Partie nach Rothenburg reisen aber die Sieben zeigten dann großen Einsatz und Kampf. Durch die bei der C-Jugend vorgeschriebene offensive Deckung waren unsere körperlich unterlegenen Mädchen häufig im Nachteil aber das soll nicht als Entschuldigung sondern als Erklärung dienen. „Unsere Mädels haben sich bis zuletzt bemüht und sind an ihre Grenzen gegangen“ teilte Trainerin Petra Köhler mit. Wenn es dann beim 25:27 doch nicht ganz gelangt hat, muss man akzeptieren.

Es spielten: Hanna Hufnagel (TW), Ida Göbel, Antonia Kraiß, Hannah Lichtlein
(11/2), Naemi Nolte (7), Sina Weigand (5/2), Emilia Endres (2)



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü