handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

21./22.10.2017

Spielberichte > Saison 2017/2018

Spielberichte vom Wochenende 21. und 22.10.17
Sa 21.10.17 Frauen Bayernliga HaSpo Bayreuth - HSV Bergtheim 26:27 (11:12)


Bergtheim müht sich zum Sieg

Wie im Vorfeld befürchtet nahm die Partie der HSV-Damen in Bayreuth einen schweren Verlauf der jedoch dann zu einem glücklichen Ende führte. Nach dem starken Spiel gegen Erlangen schien auch in Bayreuth alles seinen gleichen Gang zu nehmen und nach äußerst konzentrierten Beginn lag man schnell 5:1 in Führung. Als nach ca. 15 Minuten beim Stand von 9:4 für Bergtheim die Elektronik bei der Spielberichtserfassung (nuScore) ausfiel, schien das einen negativen Einfluss auf die HSV-Spielerinnen zu haben. Plötzlich war alles, was die Mannschaft sonst stark macht, wie weggewischt. Die Abwehr stand wie ein Fähnchen im Wind und ermöglichte es den Gastgeberinnen, zu einfachen Toren zu kommen. Insbesondere die 1,85 große Kim Koppold konnte immer wieder – insgesamt 9 Mal - einnetzen. Das sonst so erfolgreiche schnelle Spiel war kaum noch existent und erlaubte es Bayreuth, ergebnismäßig aufzuholen. Zwar konnte sich der HSV in der 2. Halbzeit wieder stabilisieren und konstant einen 2-Torevorsprung halten, doch in der 55. Minute war plötzlich Bayreuth mit 25:23 in Front und führte selbst in der 58. Minute noch mit 26:24. Eine gute Mannschaft zeigt, dass sie bis zum Schlusspfiff seine Chance sucht und auch dank einer überragenden Sandra Hämmerlein konnte Bergtheim mit 3 Toren in Serie den knappen Sieg einfahren. Trainer Moritz Kreisel resümierte ganz trocken: „Es geht im Handball nicht nur darum Tore zu werfen, es gilt zu gewinnen“ !

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (4), Annika Brezina (2), Sandra Hämmerlein (11/6), Carina Halbig (3), Julia Koß (2/2), Anna Renner (1), Anika Schurr, Ronja Schwalbe (4), Lisa Seibert


Sa21.10.17 Damen LL-Nord Sulzbach/Rosenberg – HSV Bergtheim 31:25 (11:9)
Bergtheim 2 muss sich geschlagen geben

Dass der bisherige Höhenflug von Bergtheims Damen 2 nicht ewig anhalten würde, war klar aber beim Spiel gegen den Tabellendritten Sulzbach/Rosenberg zeigte sich, dass die Gastgeberinnen keineswegs eine Übermacht waren. Ihr Vorteil neben einem schnellen Spiel war den Fehlern von Bergtheim geschuldet denn die wurden umgehend bestraft. So konnten sich nach ausgeglichenem Start die Sulzbacherinnen ein wenig absetzen. Bei Bergtheim, das aus diversen Gründen personell geschwächt war ließ zunehmend die Kraft nach und so gelang es nicht, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Trainerin Hannah Amthor freut sich nach dem alten Spruch: „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben“ auf das Rückspiel wo sie bei voller Besetzung ein interessantes Rückspiel erwartet.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Hannah Amthor, Rosalie Deckert (4), Eva Fröhling (1), Jana Nolte (1), Lilith Reichert (3), Pia Rösner (2), Franziska Schlosser (5), Simone Weber (4), Anna Zimmer (5)


So. 22.10.17 Herren BK N MHV Schweinfurt - HSV Bergtheim 38:23 (20:10)
Herren noch in der Findungsphase

Auch wenn es mit 23:38 eine deutliche Niederlage für unsere Herren in Schweinfurt setzte, ein Grund zu Traurigkeit besteht nicht. Noch muss sich unser größtenteils junges und neu zusammen gesetztes Team erst finden und das geht nicht von heute auf morgen. Besonders defizitär war das Rückzugsverhalten, die Gastgeber konnten gut und gerne an die 20 Gegenstöße erfolgreich abschließen. Mit Maximilian Müller hatten die Schweinfurter einen Spieler in ihren Reihen, der mit 15 Treffern mehr als erfolgreich abschloss. Die 3. Niederlage im 3. Spiel ist jedenfalls kein Grund in Tränen auszubrechen, lassen wir dem Team die Zeit die es braucht um sich weiter zu entwickeln.


Es spielten: Rafet Cam, Kevin Fleischmann (3), Moritz Kreisel, Nico Kröckel (3), Josef Lammert (1), Jonas Lazarus (1), Tobias Liebe (6), Timo Müller (2), Joel, Nolte (3), Frederik Peter (2), Kai Rösner (1), Florentin Spies (1), Marcus Zepmeisel

So. 22.10.17 C-Jgd.wbl. BL NW 1 HSG Volkach - HSV Bergtheim 16:24 (8:13)
wbl. C-Jugend entführt verdient beide Punkte aus Volkach

Mit einem 24:16 holte sich unsere wbl. C-Jugend beide Punkte in Volkach und steht hinter Stadeln auf Platz 2 der Bezirksoberliga. Voraussetzung für den Erfolg war eine starke Abwehrleistung mit einer Marie Göbel im Tor, die zahlreiche Würfe entschärfte und unter anderem 5 Siebenmeter abwehrte. Auch eine, vorsichtig ausgedrückt, etwas einseitige SR-Leistung konnte unsere Mädels nicht aus dem Konzept bringen und den am Ende sicheren Sieg verhindern.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Marie Göbel (TW), Romina Dees, Sophia Dinkel (2), Hanna Faulhaber (1), Joelina Heydenreich (2), Hannah Lichtlein (13/2), Sina Schömig (1), Elisa Ulrich (4/1), Sina Weigand (1)

So. 22.10.17 D-Jgd.wbl. BL N Dettelbach/B. - HSV Bergtheim 9:19 (6:10)
wbl. D-Jugend gewinnt deutlich in Dettelbach

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen das Spiel offen halten, dann gelang es unserer weibl. D-Jugend, sich zur Halbzeit auf 10:6 abzusetzen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Differenz zwischen beiden Mannschaften auch Dank der Treffsicherheit von Janna Bauer und Paula Lammert immer größer und am Ende stand ein 19:9 Erfolg an der Anzeigetafel.


Es spielten: Janna Bauer (7), Jule Kretz, Lilly Kuhn, Hannah Lammert (TW), Paula Lammert (10), Lisa Scholze, Nele Nolte (2)





HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü