handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

23.09.2017

Spielberichte > Saison 2017/2018

Spielberichte vom Wochenende 23.09.17

Sa 23.09.17 Frauen Bayernliga SG Schwabach/Roth - HSV Bergtheim 15 : 27 (8 : 13)


Bergtheim löst Aufgabe in Schwabach souverän


Mit einem deutlichen 27:15 Erfolg in Schwabach holte sich der HSV Bergtheim im 2. Spiel den 2. Sieg und befindet sich auf einem guten Weg. In der ersten Viertelstunde kam man zwar mit 2:6 in Rückstand aber dies war nicht der spielerischen Klasse der Gastgeberinnen geschuldet sondern lag am Verbot, in der Halle Harz zu verwenden. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Ballsicherheit bei Bergtheim immer besser, beim 7:7 war der Ausgleich erreicht und bis zur Halbzeit auf 13:8 ausgebaut. In der Folge zeigte sich nun der Unterschied beider Mannschaften, Bergtheims Abwehr stand stabil, die Umschaltung von Abwehr auf Angriff klappte hervorragend und den zahlreich positiv abgeschlossenen Gegenstößen hatten die Schwabacherinnen nichts entgegen zu setzen. Auch im Positionsangriff wusste der HSV mit Variabilität und Durchschlagskraft zu überzeugen, die Gastgeberinnen, denen sicher eine schwere Saison bevorsteht, standen dem teilweise machtlos gegenüber. Trainer Moritz Kreisel äußerte sich nach dem Spiel: „Ob wir nun von Teamgeist oder gutem Kollektiv reden ist egal, wichtig ist für mich, dass meine Mannschaft die Fähigkeit besitzt, während des Spiels eine Gemeinschaft mit dem Ziel bildet, erfolgreich zu sein“. Das wurde in Schwabach eindrucksvoll bewiesen. In der nächsten Woche soll die Punktejagd im Derby gegen Rimpar weitergehen.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (3), Martina Gerdes (8/3), Sandra Hämmerlein (1), Carina Hofmann (1), Julia Koß (5/3), Anika Schurr (1), Ronja Schwalbe (2), Lisa Seibert (4), Mailyn Strehle (2)


Sa23.09.17 Damen LL-Nord SV Obertraubling – HSV Bergtheim 22:24 (9:10)
Bergtheim 2 überrascht Gegner und Fans

Nachdem 4 Stammspielerinnen fehlten, sah sich Bergtheims Trainerin Hannah Amthor genötigt, ihre Sportsachen einzupacken. Sie musste dann aber nicht eingreifen denn ihr Mannschaft zeigte sowohl kämpferisch als auch spielerisch eine tolle Teamleistung. „Nachdem unsere jungen Mädels ihre anfänglichen Hemmungen abgelegt hatten, zeigten sie, welches Potential in ihnen steckt. Immer voll konzentriert und diszipliniert, mit einer starken Abwehr und einer starken Torfrau Maren Weiler verdiente man sich den Sieg“ kam Trainerin Amthor regelrecht ins schwärmen.

Es spielten: Maren Weiler (TW), Rosalie Deckert (2), Eva Fröhling (10/6), Tina Hartl (5/2),
Jana Nolte, Lilith Reichert (2), Pia Rösner (2), Anna Zimmer (3)


Sa. 23.09.17 D-Jgd.wbl. BL SG Estenfeld/TGW – HSV Bergtheim 14:10 (9:7)
Dezimierte weibl. D-Jugend schlug sich tapfer

Zwar musste die wbl. D-Jgd. bei der Spielgemeinschaft Estenfeld/TGW eine Niederlage einstecken, trotzdem zeigte sich Trainerin Nina Thoben zufrieden mit der Leistung ihres Teams. Nachdem die Mannschaft auf Spielerinnen verzichten musste, sprang aus der wbl. E-Jugend Lisa Manger ein und bot eine gute Leistung. Die Abwehr steigerte sich im Laufe der Partie und Salome Marx war im Tor ein guter Rückhalt. Das Zusammenspiel im Angriff muss im Training weiter geübt werden, die Ansätze sind aber zu erkennen.


Es spielten: Marie Göbel (TW), Janna Bauer, Karoline Bauer, Emilia Endres, Joelina Heydenreich, Paula Lammert, Emma Schlereth, Lisa Scholze, Elisa Ulrich

HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü