handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

26.01.2019

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 26. und 27.01.19
Sa 26.01.19 Frauen Bayernliga HG Zirndorf - HSV Bergtheim 27:21 (12:9)


Damen 1 fehlt der Druck aus dem Rückraum

Zwar mussten sich Bergtheims Damen in Zirndorf mit 21:27 geschlagen geben, so deutlich, wie man es vom Tabellenzweiten erwartet hatte verlief das Spiel aber nicht. 20 Minuten lang war das Spiel völlig offen (8:8) und erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen leicht absetzen. Nach dem Seitenwechsel gelang Bergtheim mit 13:13 der Ausgleich aber im Anschluss nutzten die Zirndorferinnen ein paar Zeitstrafen gegen und ein vergebener 7-Meter von Bergtheim um erneut einen 5-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Zwar verkürzte Bergtheim nochmals auf 3 Tore, die Niederlage war aber nicht mehr zu verhindern.
Während beide Gästetorfrauen und die Defensive eine ordentliche Leistung ablieferte, haperte es im Angriff. Der gesamte Rückraum brachte es gerade einmal auf 7 Tore, da fehlt es gewaltig an Durchschlagskraft und wenn man in eine erfolgreiche Abschlusssituation kam, wurde teilweise kläglich abgeschlossen. Am Ende eine eigentlich erwartete, aber schließlich nicht nötige Niederlage.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Tanja Bausenwein (2), Martina Gerdes (8/3), Carina Halbig (2), Tina Hartl (1), Katharina Kögel, Lilith Reichert (1), Anna Renner (1), Ronja Schwalbe (2), Lisa Seibert (4), Svenja Winheim, Anna Zimmer


Sa 26.01.19 Damen BOL TSV Lohr - HSV Bergtheim 2 34:27 (18:13)
Tag der offenen Tür bei Damen 2

Einmal mehr überraschten unsere Damen 2 bei der 27:34 Niederlage in Lohr negativ. Eine wenig stabile Deckung und technische Fehler ohne Ende beweisen nur, was die aktuelle Trainingsliste aufzeigt. Vorstand bringt es mit einem Satz auf den Punkt: „Du willst Ergebnisse ? Dann trainiere auch so !“ Wenn man dann noch hört, dass es am schnellen Spiel mangelte, fragt man schon, wo der HSV – Spirit ist. Schließlich sind im Team einige bayerligaerfahrene Spielerinnen die das Team führen und leiten könnten. Insgesamt ein enttäuschendes Ergebnis.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Nina Tucher (TW), Seda Kaya (2), Caro Pfennig (5/2), Pia Rösner (2), Sandra Schaller (2), Anika Schurr (4/1), Nina Thoben (6), Eva Weber (4/2), Simone Weber (2)


Sa. 26.01.19 Damen BK N HSG Volkach II - HSV Bergtheim 3 30:20 (13:13)
Damen 3 können sich für gute erste Halbzeit nicht belohnen

Nach einer gut gespielten ersten Halbzeit (13:13) mussten unsere Damen 3 mangels zahlreich fehlender Spielerinnen einen konditionellen Einbruch hinnehmen und unterlagen mit 20:30. Schade, denn da wäre mit kompletten Team mehr möglich gewesen.

Es spielten: Sabrina Hirsch (TW), Katharina Erhard (1), Sandra Kexel (3), Selina Klein (3), Rica Rösner (3), Franziska Scheuring (2), Larissa Uhl (1), Lena Wirsching (7)


Sa. 26.01.19 Herren BK N HSG Volkach II – HSV Bergtheim 43:23 (24:14)
Herren können ohne fehlende Spieler nicht gegenhalten

Wieder einmal mussten unsere Herren mit 23:43 in Volkach eine deutliche Niederlage einstecken weil mehr als die halbe Mannschaft fehlte. Es ist wirklich schade zu sehen, dass das Team ganz andere Spiele abliefern könnte, wenn sie einmal komplett besetzt in eine Partie gehen könnte. So fehlt es an Wechselmöglichkeiten und Kraftverlust ist die logische Konsequenz.


Es spielten: Stefan Adrio (TW), Rafet Cam, Kevin Fleischmann (1), Nico Kröckel (6), Jonas Lazarus (7), Joel Nolte (6), Frederic Peter (3), Kai Rösner

Sa. 26.01.19 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW MTV Stadeln - HSV Bergtheim 23:34 (10:17)
Wbl. B-Jugend gewinnt überzeugend in Stadeln

Nach einer souveränen Vorstellung gewann unsere wbl. B-Jugend in Stadeln mit 34:23. Von Anfang an hatte man zwar die Nase vorn, weil die Abwehr aber nicht immer sattelfest agierte, dauerte es einige Zeit, bis man sich absetzen konnte. Stadeln hatte mit Viktoria Szkudlarek eine neue Spielerin, die nicht nur torgefährlich war sondern auch immer wieder verstand, ihre Mitspielerinnen gut in Szene zu setzen. Trainer Stephan Dinkel ließ sie in der 2. Spielhälfte in enge Deckung nehmen und das zeitigte Erfolg. Gegen die offensive Deckung der Gastgeberinnen konnten unsere Mädels ihre ganzen Qualitäten ausspielen und kamen sowohl über das gebundene Spiel als auch über individuelle Aktionen zum Erfolg. Mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Waldbüttelbrunn hat man alle Möglichkeiten in der Hand.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Jule Aumeier, Stefanie Brand (1), Franziska Bschlagengaul (3), Sophia Dinkel (2), Hnna Hufnagel (1), Hannah Lichtlein (15/2), Naemi Nolte (2), Sina Schömig (5), Sina Weigand (5/2)

So. 27.01.19 C-Jgd.wbl. LL N HC Forchheim - HSV Bergtheim 25:27 (12:11)
Wbl. C-Jugend gewinnt in Forchheim nach 180 Grad Drehung

Recht stotternd kam der C-Jugendmotor auf Touren und brauchte eine furiose 2. Halbzeit, um mit 27:25 die Punkte aus Forchheim zu entführen. Irgendwie war in der ersten Spielhälfte der Wurm drin, es fehlte an konstruktiven Lösungen und schon die Körpersprache versprach nichts Gutes. War es nun die Pausenansprache der Trainerinnen Petra Köhler und Gerlinde Lichtlein oder der grundsätzliche Gedanke bei den Spielerinnen, dass es so nicht weiter gehen kann, in der 2. Halbzeit stand ein anderes HSV-Team auf der Platte. Angetrieben von einer unermüdlichen Melissa Hummel und unterstützt durch einen sicheren Rückhalt von Marie Göbel im Tor, übernahmen unsere Mädels mehr und mehr das Spielgeschehen. Teilweise betrug der Vorsprung bis zu 5 Toren und auch wenn die Gastgeberinnen in den Schlussminuten noch 3 Gegentreffer erzielten, war der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Es spielten: Marie Göbel (TW), Vivian Böttner, Emilia Endres (3), Melissa Hummel (16), Paula Lammert (1), Emilia Reinel (1), Elisa Ulrich (4/1), Sophia Weippert (2)

Sa. 27.01.19 D-Jgd.wbl. BL N HSG Mainfranken - HSV Bergtheim 5:16 (3:8)
Wbl. D-Jugend gewinnt überzeugend gegen Mainfranken

Einmal nicht gegen körperlich überlegene Gegner, das ermöglichte unserer wbl. D-Jugend, ihre spielerischen Fähigkeiten einzubringen und mit 16:5 gegen Mainfranken zu gewinnen.
Trainerin Nina Thoben freute sich besonders über den Teamgeist ihrer Mannschaft, bei der sich alle bestens einbrachten und damit zum Erfolg beitrugen. An den zu sehenden spielerischen Ansätzen lässt sich gut weiterbauen.


Es spielten: Salome Marx (TW), Victoria Braun, Melina Göbel (1), Jasmina Heydenreich, Jule Kretz (2/1), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (5), Lisa Manger, Nele Nolte (6/1), Lena Charlotte Rutka (2),

HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü