handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

27./28.01.2018

Spielberichte > Saison 2017/2018

Spielberichte vom Wochenende 27.01.18

Sa 27.01.18 Frauen Bayernliga SG DJK Rimpar - HSV Bergtheim 16:31 (8:12)


Klarer Derbysieg – Bergtheim lässt Rimpar keine Chance


Mit 31:16 erfüllten Bergtheims Damen recht problemlos ihre Aufgabe beim Derby in Rimpar. Die Gastgeberinnen kämpften und zeigten viel Moral aber das allein reichte nicht, die erwartete Niederlage zu vermeiden. Schon nach wenigen Spielminuten zeigte sich, dass die Gäste gewillt waren, von Anfang an für klare Verhältnisse zu sorgen. Wie das so ist, wenn man dominant spielt, fängt man gerne mal an etwas zu schludern und so nur zu einer durchwachsenen Chancenauswertung zu kommen. Das nutzten die Rimparerinnen, etwas aufzuschließen (7:9) aber schließlich war das Ganze nur eine Momentaufnahme. In der 2. Spielhälfte setzte sich Bergtheim Dank einer verbesserten Abwehr, zweier sicheren Torfrauen Kunzmann und Oßwald und einem treffsicheren Angriff schnell wieder ab. Rimpars Kräfte erlahmten zusehens und am Ende stand ein überzeugendes Ergebnis an der Anzeigentafel. Trotzdem war Bergtheims Trainer Moritz Kreisel nicht ganz zufrieden. „Gut ist nicht genug, wenn besser möglich ist und wir hätten deutlich höher gewinnen müssen.“

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Mona Oßwald (TW), Tanja Bausenwein (8), Martina Gerdes (5/3), Carina Halbig (1), Julia Koß (10/2), Anna Renner, Ronja Schwalbe (1), Lisa Seibert (5), Anna Zimmer (1)


Sa 27.01.18 Damen LL-Nord ESV Regensburg II – HSV Bergtheim II 23:28 (9:14)
Bergtheim 2 entführt verdient beide Punkte aus Regensburg


Die Ausgangslage für Bergtheims Damen 2 vor dem Auswärtsspiel bei ESV Regensburg 2 war nicht gerade gut denn Rosalie Deckert, Eva Weber und beide Torfrauen Hümpfner und Wagner fehlten aus Studiengründen. Gut dass Torfrau Maren Weiler wieder an Bord war und gleich mit einer starken Leistung glänzte. Das gab der Abwehr den nötigen Rückhalt, sich nach durchwachsenem Beginn immer mehr zu festigen und dann fast perfekt zu agieren. Der Angriff setzte auf schnelles Spiel und weil Regensburg die Außenangreifer eng deckten, ergaben sich im Rückraum größere Räume die besonders von Reichert, Hartl und Schlosser gut genutzt wurden.
Nach 10 Minuten bekam Bergtheim das Spiel immer besser in den Griff, konnte sich absetzen und kam nie mehr in Gefahr, die Partie zu verlieren. Janina Böck die die verhinderte Trainerin Amthor an der Seitenlinie vertrat zeigte sich hochzufrieden mit der Leistung ihres Teams.


Es spielten: Maren Weiler (TW), Manolya Cam (1), Eva Fröhling, Tina Hartl (8), Jana Nolte (5), Lilith Reichert (3), Franziska Schlosser (7/3), Pia Rösner, Simone Weber (4/2)


Sa. 27.01.18 Herren BK N DJK Nüdlingen – HSV Bergtheim 36:28 (17:11)
Herren können nur anfangs dagegen halten

15 Minuten lang konnten unsere Herren in Nüdlingen gut mithalten, als die Gastgeber Timo Müller in enge Deckung nahmen wurden Bergtheimer Tore zur Mangelware. Nüdlingen konnte sich absetzen und es machte sich einmal mehr bemerkbar, dass auf Bergtheimer Seite –wie eigentlich bisher bei jeder Partie- zahlreiche Spieler fehlten. Eine 5:1 Deckung in der 2. Spielhälfte zeitigten auch keinen Erfolg. Hatte Bergtheim mit Müller der 12 Treffer erzielte seinen überragenden Torschützen, wurde dieser noch vom Nüdlinger Bastian Kiesel mit 15 Toren getoppt. Am Ende stand eine 28:36 Niederlage. Es wäre wirklich schön einmal zu sehen, wie effektiv das Team sein könnte, wenn es einmal komplett antreten würde.


Es spielten: Rafet Cam (2), Kevin Fleischmann, Jonas Lazarus (4), Tobias Liebe (2), Holger Müller (5), Timo Müller (12), Joel Nolte (3), Florentin Spies

Sa. 27.01.18 D-Jgd.wbl. BL N TG Höchberg - HSV Bergtheim 9:15 ( 6:6 )
wbl. D-Jugend siegt und zeigt deutliche Entwicklung nach vorn

Auf Grund einer Krankheitswelle fehlten einige D-Jugendliche und dafür sprangen drei E-Jugendliche ein. Die machten ihre Sache sehr gut, integrierten sich problemlos ins Team und halfen mit, einen 15:9 Sieg in Höchberg einzufahren. Da die etatmäßige Torfrau fehlte übernahmen Hannah Lammert (1. HZ) und Jule Kretz (2. HZ) diesen Posten und lösten die Aufgabe problemlos. Die Trainerinnen Michaela Weingart und Nina Thoben lobten die Mannschaftsleistung und stellten fest, dass Trainingsfleiß die Entwicklung der Mädels sichtbar macht.


Es spielten: Jule Kretz (TW+1), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (TW+3), Paula Lammert (6), Nele Nolte (3), Lisa Scholze (1), Lena Rutka (1), Lisa Manger


HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü