handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

29.09.2018

Spielberichte > Saison 2018-2019

Spielberichte vom Wochenende 29. und 30.09.18
Sa 29.09.18 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – MTV Stadeln 35 : 31 (17 : 16)
Damen 1 schicken Stadeln ohne Punkte nach Hause

Im Gegensatz zur letzten Woche begannen unsere Damen gegen Stadeln recht verschlafen und lagen folgerichtig nach 8 Minuten mit 1:5 zurück. Nach einem Weckruf hatte man sich 4 Minuten später ins Spiel gebracht und zum 5:5 ausgeglichen. Nach einer ausgeglichenen Zeitspanne gelang es Bergtheim, sich leicht abzusetzen. Über die knappe Halbzeitführung hielt man in der Folge immer einen kleinen Vorsprung, es gelang aber nicht, sich deutlich abzusetzen. Dazu zeigte sich die Defensive nicht gefestigt genug und bot den Gästen immer wieder Möglichkeiten zum erfolgreichen Abschluss. Im Angriff lief es besser wobei sowohl individuelle als auch Mannschaftstaktische Aktionen effiziente Ergebnisse brachten. Einmal mehr konnte Lisa Seibert ihre Schnelligkeit beim Gegenstoß ausspielen und erneut 10 Tore erzielen. Trainer Moritz Kreisel war mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, sieht aber noch Luft nach oben. „Insbesondere unsere Abwehr muss stabiler werden und agieren statt nur zu reagieren. In der kommenden Woche geht es nach Nürnberg die zuhause bekanntlich eine Klasse stärker sind als auswärts. „Da wird neben den spielerischen Elementen auch viel Kampfgeist nötig sein“ schaut Kreisel schon nach vorne.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Tanja Bausenwein (2), Martina Gerdes (6/2), Carina Halbig (5), Tina Hartl (1), Michaela Lehnert (5), Anna Renner (3), Franziska Schlosser (1), Ronja Schwalbe, Lilith Reichert, Lisa Seibert (10), Svenja Winheim, Anna Zimmer (2)


Sa 29.09.18 Damen BOL HSV Bergtheim 2 – TV Marktsteft 24:23 (14:13)
Handballdrama mit Happy End für Damen 2

In einem Spiel gegen Marktsteft, das 60 Minuten lang auf Messers Schneide stand, gelang Franziska Schlosser 3 Sekunden vor dem Spielende das Tor zum 24:23 Sieg. Die Gäste, die mit einer spielstarken Mannschaft antraten hielten das Spiel allzeit ausgeglichen und beantworteten jeden Bergtheimer Treffer mit einem Gegentor. Mitte der ersten Spielhälfte gelang ihnen sogar ein 3-Torevorsprung den der HSV zur Pause auch dank eines 3er-Packs von Simone Weber in eine Führung wandeln konnten. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am knappen Spielverlauf und weil zum einen die Abwehr nicht immer sattelfest stand und zum anderen im Angriff viele Chancen liegen gelassen wurden. Eine halbe Minute vor Spielende nahmen die im Ballbesitz befindlichen Gäste Team-Time-Out um den finalen Angriff zu besprechen. Unsere Damen konnten jedoch anschließend den Ball abfangen, einen Pass an die im vollen Lauf befindlichen Franziska Schlosser zu spielen und diese, wie anfangs beschrieben zum Sieg abschließen.

Es spielten: Rachel Wagner (TW), Manolya Cam, Eva Fröhling (3/1), Seda Kaya (1), Jana Nolte (4), Caro Pfennig (2), Lilith Reichert (1), Pia Rösner (1), Sandra Schaller, Franziska Schlosser (3), Anika Schurr (1), Nina Thoben (1), Simone Weber (7)


Sa. 29.09.18 Herren BK N HSV Bergtheim – TSV Lohr III X:0
Herrenspiel fiel aus

Nachdem der Gegner unserer Herren aus Lohr nicht antrat und auch nicht abgesagt hatte, wird das Spiel wohl von der spielleitenden Stelle mit X:0 für Bergtheim gewertet.




So. 30.09.18 Damen BK N TSV Waigolshausen - HSV Bergtheim 3 16:11 (8:6)
Damen 3 in Waigolshausen einmal mehr ohne Punkte

Es ist jedes Jahr dasselbe, unsere Damen 3 kommen nach einer 11:16 Niederlage ohne Punkte aus Waigolshausen zurück. Leider ist auch die Begründung jedes Jahr die gleiche, „in Waigolshausen kannst du vielleicht spielerisch gut gegenhalten, aber gegen den von den Gastgerberinnen gestellten Schiedsrichter kannst du nicht gewinnen.“ So die Erklärung unseres Trainers Stefan Adrio der sichtlich frustriert war.


Es spielten: Manolya Cam (1), Christina Drescher, Katharina Erhard (1), Selina Klein (2), Carmen Krabs (2), Sina Peschke, Rica Rösner (1), Larissa Uhl (TW), Lena Wirsching (4)


Sa. 29.09.18 B-Jgd.wbl. ÜBOL NW HSV Bergtheim – SG Dettelbach/B. 22:19 (10:6)
Wbl. B-Jugend holt sich den Sieg und die Tabellenführung

Gegen einen körperlich weit überlegenen Gast aus Dettelbach konterten unser Mädchen mit viel Spielwitz. Nach 10 Minuten hatte man sich beim 6:3 einen 3-Tore Vorsprung erarbeitet und den hielt man bis zum Spielende. Einmal mehr war Anna-Lena Fehrenz ein sicherer Rückhalt im Tor und die Abwehr kämpfte um jeden Ball. Im Angriff gelangen immer wieder schöne 1:1 Aktionen mit erfolgreichen Abschluss und häufig konnten unsere quirligen Spielerinnen nur durch Fouls gebremst werden. 12 gegebene 7-Meter sind ein deutlicher Beweis, leider konnten davon nur 7 verwandelt werden. Im Resümee zeigten sich die Trainer Stephan Dinkel und Kirstin Schömig mit der Mannschaftsleistung zufrieden, wünschen sich aber, dass ihr Team zukünftig selbstbewusster ins Spiel geht und die durch Nervosität bedingten technischen Fehler minimiert. Die in der noch jungen Saison erreichte Tabellenführung sollte man in einer Liga, in der jeder jeden schlagen kann, als schöne Momentaufnahme sehen aber nicht überbewerten.

Es spielten: Marie Göbel (TW), Anna-Lena Fehrenz (TW), Jule Aumeier, Franziska Bschlagengaul (6), Romina Dees, Sophia Dinkel (4/3), Emilia Endres, Hanna Hufnagel, Hannah Lichtlein (6/2), Naemi Nolte, Sina Schömig (2), Sina Weigand (4/2)

Sa. 29.09.18 C-Jgd.wbl. LL N HSV Bergtheim – HC Sulzbach/R. 36:16 (20:6)
Wbl. C-Jugend gewinnt souverän gegen Sulzbach/Rosenberg

Mit einem klaren 36:16 Erfolg über Sulzbach/Rosenberg erklomm die wbl. C-Jugend aktuell die Tabellenspitze in der Landeliga-Nord. Die Gäste waren in allen Belangen unterlegen und mussten bereits nach 15 Minuten einen 2:13 Rückstand hinnehmen. Da Sulzbach verletzungsbedingt teilweise nur mit 5 Feldspielerinnen spielen konnte, nahmen auch Bergtheims Trainerinnen Petra Köhler und Gerlinde Lichtlein eine Spielerin vom Feld sodass ein 5 gegen 5 Gleichgewicht entstand. In der Folge entwickelte sich das Ganze in eine Art Trainingsspiel bei dem man vieles ausprobieren konnte. Einziger Wermutstropfen waren die 16 Gegentore. „Das waren eindeutig zu viel“ stellte Lichtlein nach dem Spiel fest.

Es spielten: Marie Göbel (TW), Vivian Böttner (1), Emilia Endres (5), Melissa Hummel (10), Hannah Lammert, Paula Lammert (4), Emilia Reinel (7), Sophia Weippert (9/3)

Sa. 30.09.18 D-Jgd.wbl. BL N SG Dettelbach/B. - HSV Bergtheim 19:11 (11:5)
Wbl. D-Jugend unterliegt in Dettelbach

Ein völlig verschlafener Auftakt in Dettelbach führte für unsere weibl. D-Jugend zu einem Rückstand, den sie bis zum 11:19 Spielende nicht aufholen konnten. Es scheint in Dettelbach ein besonderes Gen zu herrschen denn wie bei der wbl. B-Jgd. waren auch hier die Gastgeberinnen körperlich überlegen. Unsere Mädchen konnten da nicht immer gegenhalten, insbesondere auch, weil man häufig in der Abwehr etwas zaghaft heranging.
Im Verlaufe des Spiels steigerte sich die kämpferische Leistung aber leider werden noch zu viele technische Fehler produziert. Mit fleißigem Training wird sich das sicher verbessern.


Es spielten: Salome Marx (TW), Victoria Braun, Rosalie Büttner, Jasmina Heydenreich, Jule Kretz (2), Lilly Kuhn, Hannah Lammert (6/3), Lisa Manger, Nele Nolte (3), Melina Göbel



HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü