handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

Bebra 2014

Archiv

HSV-Damen holen 3. Platz in Bebra

Beim alljährlichen Vorbereitungsturnier in Bebra gegen Teams aus den Dritten Ligen konnten sich die Damen des HSV Bergtheim einen sehr guten 3. Platz erkämpfen.
Am Samstag ging es los nach Bebra, wo um 13 Uhr das erste Spiel gegen die Titelverteidigerinnen des SV Germania Fritzlar (3. Liga Ost) anstand. Hier starteten unsere Damen frisch ins Spiel, konnten den anfangs gut mithalten, den Gegnerinnen aber nicht über die kompletten 50 Minuten Paroli bieten, so dass nach guter erster Halbzeit (8:11) leider ein ernüchterndes 12:26 auf der Ergebnistafel stand. Das top besetzte Team aus Fritzlar nutzte jeden Fehler von uns eiskalt aus. Nach vier Stunden ging es dann mit dem zweiten Gruppenspiel gegen die Rhein-Main Bienen aus Sulzbach/Leidersbach (3. Liga Süd) weiter. Hier hatten wir uns einiges vorgenommen! Man merkte, dass jede Spielerin nun immer besser mit dem eingeharzten Ball klar kam und somit auch unser Spiel viel besser klappte. In der Halbzeit führten wir mit 8:7. Drei Minuten vor dem Ende allerdings stand es 17:20 für die Sulzbacherinnen, doch wir konnten durch schnelle Angriffe und eine starke Abwehrleistung schließlich zum 20:20 ausgleichen und in buchstäblich letzter Sekunde sogar noch einen knappen 21:20-Sieg erzielen! Somit hieß es Halbfinale! Dieses bestritten wir am Sonntagmorgen um 11 Uhr gegen die HSG Blomberg/Lippe II (3. Liga Ost). Mit der klaren Ansage von Stephan Dinkel und Gerlinde Lichtlein „Es gibt nichts zu verlieren!“ gingen wir ins Spiel. Es wurde um jeden Ball gekämpft, die Abwehr stand, nur leider konnten wir vorne nicht all unsere Chancen verwerten. Am Ende mussten wir uns gegen eine sehr starke Mannschaft (gespickt mit A-Jugend-Bundesliga-Spielerinnen, die auch im Kader des 1. Bundesliga-Teams stehen) mit 18:26 (9:15) geschlagen geben und zwei Stunden später im Spiel um Platz 3 gegen das Team der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen antreten. Wir starteten von Anfang an konzentriert, die Abwehr stand und im Angriff lief es ebenso gut. Nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung konnten wir uns schließlich mit einem 20:15 (11:8)-Sieg den 3. Platz sichern! Im Finale holte sich unser Vorrundengegner Fritzlar den Turniersieg (gegen Blomberg/Lippe II).
Nach einem so erfolgreichen Turnier herrscht sehr gute Stimmung im gesamten Team. Wir werden diese Stimmung nun mit in die letzten drei Wochen der Vorbereitung und vor allem mit in die Saison nehmen. Die vier Spiele gegen starke Drittligisten haben uns einerseits gezeigt, woran wir noch arbeiten können, andererseits aber auch, was in uns steckt! Ein großer Dank geht noch an Anna, die uns am kompletten Wochenende als Physiotherapeutin betreut hat und somit auch einen großen Anteil an diesem 3. Platz hat!

Bild:
Hinten v.l.: Betreuerin Gerlinde Lichtlein, Physiotherapeutin Anna Willebrand, Martina Gerdes, Tanja Bausenwein, Annika Brezina, Anna Renner, Sandra Hämmerlein, Trainer Stephan Dinkel, Mona Oßwald
vorne v.l.: Nina Thoben, Lena Riedel, Lisa Lichtlein, Annina Tucher, Carina Hofmann, Svenja Winheim, Anika Schurr


HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Terminliste | Trainingszeiten | Archiv | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü